Premium-SUV enttarnt

Neue Generation des BMW X5: Erlkönig auf dem Nürburgring abgelichtet

  • schließen

2018 kommt die vierte Generation des X5 auf den Markt. Fotografen haben den Erlkönig nun erstmals abgelichtet. Was schon über den neuen Premium-SUV bekannt ist.

Vier Jahre sind bereits seit der Markteinführung der dritten Generation des X5, interne Modellbezeichnung F15, vergangen. Nach fünf Jahren Entwicklungszeit wird BMW 2018 einen Nachfolger präsentieren. Dessen Erlkönig bekamen Fotografen der "Auto Bild" kürzlich erstmals vor die Linse - und zwar bei Testfahrten auf dem Nürburgring. Den neuen X5 Erlkönig sehen Sie im Video am Ende des Artikels.

X5 (G05): Feinschliff am Design, Einsparungen beim Gewicht

Optisch und vom Design her wird sich die Baureihe "G05", wie die vierte Generation des Premium-SUV BMW-intern heißt, wohl nur geringfügig verändern. Auch die Abmessungen dürften weitestgehend gleich bleiben.

Die hier abgebildete dritte Generation des X5 wird 2018 abgelöst. 

Dafür gibt es Veränderungen im Inneren. So wartet der bayerische SUV mit einigen technischen Innovationen auf. Der neue X5 wird nämlich auf der sogenannten CLAR-Plattform basieren, die sich durch Leichtbaumaterialien wie Carbon, Aluminium und Magnesium auszeichnet. Dadurch spart der X5 Einiges an Gewicht ein. Die CLAR-Plattform soll nicht nur leichter sein, sondern auch verwindungssteifer und dürfte in Zukunft bei weiteren SUV- und anderen Baureihen verbaut werden.

Motoren-Auswahl: Sparsamer Hybrid bis PS-Monster

Bei der Motoren-Palette verzichtet BMW auf den Dreizylinder-Antrieb und setzt statt dessen auf Vier-, Sechs- und Achtzylinder-Motoren sowie einen Plug-in-Hybrid. An der Spitze soll die M-Version mit voraussichtlich über 600 PS stehen.   

Preise für den neuen X5 stehen noch nicht fest. Experten rechnen aber nicht damit, dass sie weit oberhalb der jetzigen Kosten liegen. Laut aktueller Preisliste liegen diese mindestens bei 59.800 Euro (für den X5 sDrive25d).

Sportliche SUVs statt Strom-Saubermänner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Transportkosten gehören zum Schadenersatz
Eine Versicherung darf nicht die Verbringungskosten nach einem Unfall kürzen. Das zeigt ein Fall, bei dem sich Unfallopfer und gegnerische Versicherung um die …
Transportkosten gehören zum Schadenersatz
So starten Motorradfahrer sicher in die Bikersaison
Beim ersten trockenen Asphalt sofort mit dem Motorrad über Landstraßen zu fahren, ist vor allem eins: gefährlich. Mit einer gründlichen Kontrolle und ein paar Übungen …
So starten Motorradfahrer sicher in die Bikersaison
Diese neuen Regelungen zum Führerschein sollte jeder kennen
Bis 2033 müssen die alten "Lappen" gegen den EU-Führerschein im Scheckkartenformat getauscht sein. Der Verkehrsausschuss im Bundesrat sagt aber etwas anderes.
Diese neuen Regelungen zum Führerschein sollte jeder kennen
Fahrverbot: Drohen Dieselfahrern hohe Wertverluste?
Die Schadstoffbelastung ist in vielen deutschen Großstädten zu hoch - deshalb entscheidet das Bundesverwaltungsgericht heute über ein Diesel-Fahrverbot.
Fahrverbot: Drohen Dieselfahrern hohe Wertverluste?

Kommentare