Der erste Kölner Offroad-Kraxler

Köln - Ford will sich jetzt auch etwas mehrvom lukrativen Offroader-Kuchenbei uns abschneiden. Deshalb bringendie Ford-Mannen nun in Europaden ersten selbst entwickelten Geländewagenan den Start.

Das Sports Utility Vehicle (SUV) trägt den Namen Kuga, steht jetzt zum ersten Mal auf dem Genfer Autosalon ( bis zum 16. März) und kommt noch im ersten Halbjahr in den Handel. Mit Preisen ab mindestens 26 500 Euro, die Produktion ist bereits im Werk Saarlouis angelaufen.

Als Antrieb des technisch eng mit dem Focus verwandten Kuga wird es zum Start nur einen 2,0 Liter großen TDCi-Dieselmotor geben. Er kommt auf 136 PS und ein maximales Drehmoment von 320 Nm, das man kurzfristig auf 340 Nm erhöhen kann. Kunden haben allerdings die Wahl zwischen Front- und Allradantrieb (ab 28 500 Euro).

Als Fronttriebler braucht der Kuga im Schnitt 6,3 Liter und stößt 165 Gramm CO2 g/km aus. Mit Allradantrieb beziffert Ford den Verbrauch mit 6,4 Liter und den CO2-Ausstoß mit 169 g/km. Zu den Fahrleistungen des Wagens wollen die Kölner noch nichts verraten.

Stilistisch orientiert sich der kleine Offroader an der gleichnamigen Designstudie, die Ford auf der IAA im September in Frankfurt gezeigt hatte. Der Kuga ist 4,44 Meter lang und bietet Platz für fünf Personen. Dabei fasst der mit einer zweiteiligen Klappe versehene Kofferraum laut Ford 360 Liter und kann durch Versenken der Rückbank auf 1355 Liter vergrößert werden.

OSW.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sparen beim Fahren? So alltagstauglich sind E-Autos wirklich
Bremsen, Tanken, Abschleppen: Wer sich für ein Elektro-Auto von seinem Benziner oder Diesel trennt, muss in mancherlei Hinsicht umdenken. Was ist alles anders?
Sparen beim Fahren? So alltagstauglich sind E-Autos wirklich
Mazda CX-5: Neuer Spitzenbenziner und Zylinder-Abschaltung
Der neue Mazda CX-5 kommt nicht nur mit einem 2,5 Liter großen Vierzylinder, sondern bringt auch eine automatische Zylinder-Abschaltung mit. Das soll den Verbrauch …
Mazda CX-5: Neuer Spitzenbenziner und Zylinder-Abschaltung
Citroën C3 Aircross: Der Nachfolger des Picasso
Citroën schickt ab November das kleine SUV C3 Aircross ab 15 290 Euro auf den Markt. Der kleine Geländewagen ist technisch eng mit dem Opel Crossland X verwandt.
Citroën C3 Aircross: Der Nachfolger des Picasso
Zwei Jahre VW-Abgas-Skandal: Wie ist die Lage?
Volkswagen will mit neuen Modellen und Antrieben endlich nach vorn blicken. Ganz abstreifen lassen sich die Folgen des Abgas-Skandals aber immer noch nicht.
Zwei Jahre VW-Abgas-Skandal: Wie ist die Lage?

Kommentare