Der erste Kölner Offroad-Kraxler

Köln - Ford will sich jetzt auch etwas mehrvom lukrativen Offroader-Kuchenbei uns abschneiden. Deshalb bringendie Ford-Mannen nun in Europaden ersten selbst entwickelten Geländewagenan den Start.

Das Sports Utility Vehicle (SUV) trägt den Namen Kuga, steht jetzt zum ersten Mal auf dem Genfer Autosalon ( bis zum 16. März) und kommt noch im ersten Halbjahr in den Handel. Mit Preisen ab mindestens 26 500 Euro, die Produktion ist bereits im Werk Saarlouis angelaufen.

Als Antrieb des technisch eng mit dem Focus verwandten Kuga wird es zum Start nur einen 2,0 Liter großen TDCi-Dieselmotor geben. Er kommt auf 136 PS und ein maximales Drehmoment von 320 Nm, das man kurzfristig auf 340 Nm erhöhen kann. Kunden haben allerdings die Wahl zwischen Front- und Allradantrieb (ab 28 500 Euro).

Als Fronttriebler braucht der Kuga im Schnitt 6,3 Liter und stößt 165 Gramm CO2 g/km aus. Mit Allradantrieb beziffert Ford den Verbrauch mit 6,4 Liter und den CO2-Ausstoß mit 169 g/km. Zu den Fahrleistungen des Wagens wollen die Kölner noch nichts verraten.

Stilistisch orientiert sich der kleine Offroader an der gleichnamigen Designstudie, die Ford auf der IAA im September in Frankfurt gezeigt hatte. Der Kuga ist 4,44 Meter lang und bietet Platz für fünf Personen. Dabei fasst der mit einer zweiteiligen Klappe versehene Kofferraum laut Ford 360 Liter und kann durch Versenken der Rückbank auf 1355 Liter vergrößert werden.

OSW.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann tauscht Glas voll Fett gegen Haare - am Ende hat er ein Auto
Eigentlich sollte es nur ein Social-Media-Experiment werden. Der Mann hat so lange getauscht, dass er jetzt einen Ford Mondeo hat. Diesen tauscht er weiter.
Mann tauscht Glas voll Fett gegen Haare - am Ende hat er ein Auto
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
7.000 Stunden hat der Besitzer in die Restauration gesteckt. Jetzt will er den Sportflitzer im August versteigern. Experten rechnen mit einem sehr hohen Preis.
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
Der Lappen ist weg – und nun? So bekommen Sie Ihren Führerschein zurück
Das Auto ist vielen heilig, aber ohne Führerschein ist es nicht sehr nützlich. Was Sie tun müssen, um wieder hinters Steuer zu dürfen, erklärt ein TÜV-Experte.
Der Lappen ist weg – und nun? So bekommen Sie Ihren Führerschein zurück
Mann erfindet aufblasbaren Blitzer – ihm drohen sieben Jahre Haft
Der Erfinder will eigentlich Leben retten mit seinem Aufblasblitzer und ihn an Mitbürger verkaufen. Jetzt berät er sich aber erstmal mit seinem Anwalt.
Mann erfindet aufblasbaren Blitzer – ihm drohen sieben Jahre Haft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.