+
Ab Ende Februar steht der überarbeitete Ford EcoSport bei den Händlern - im Sommer will der Hersteller das Auto erstmals auch mit Allradantrieb anbieten. Foto: Ford/dpa-tmn

Kleiner Geländewagen

Erstmals mit Allrad verfügbar: Ford überarbeitet EcoSport

Kontrastfarben außen, ein großer Bildschirm innen: Ford hat den EcoSport aufgefrischt. Das neue Modell wird ab Ende Februar erhältlich sein. Ab Sommer gibt es den EcoSport erstmals auch mit einem Allradantrieb.

Köln (dpa/tmn) - Ford legt ein weiteres Mal Hand an den EcoSport. Der kleine Geländewagen startet am 24. Februar ab 18 590 Euro mit aktualisiertem Motorenprogramm, retuschiertem Design und aufgewertetem Interieur. Das teilte der Hersteller mit. Ab Sommer kommt das Modell erstmals auch mit Allradantrieb auf den Markt.

Zu erkennen ist der EcoSport von außen an Details wie dem auf Wunsch nun erstmals in Kontrastfarben lackierten Dach. Und innen an einem Cockpit, das mit dem großen, freistehenden Bildschirm an den neuen Fiesta erinnert. Außerdem gibt es als neue Optionen unter anderem einen Tempomat, eine Rückfahrkamera und ein Infotainmentsystem.

Zudem legen die Kölner den Gegner von Autos wie Opel Mokka und Peugeot 2008 jetzt auch in einer besonders sportlichen anmutenden ST-Line auf.

Die wichtigsten Neuerungen verbergen sich allerdings unter dem Blech So gibt es das Auto ab Sommer mit einem neuen, 1,5 Liter großen Diesel mit 92 kW/125 PS und bis zu 300 Newtonmeter Drehmoment, mit dem erstmals im EcoSport auch ein Allradantrieb angeboten wird.

Alternativ dazu gibt es mit Frontantrieb einen weiteren 1,5-Liter-Diesel mit 74 kW/100 PS sowie zwei Dreizylinder-Benziner mit einem Liter Hubraum und 92 kW/125 PS oder 103 kW/140 PS. Im Sommer folgt als weitere Alternative eine Leistungsstufe mit 74 kW/100 PS, kündigte Ford an. Damit kommt der EcoSport dem Hersteller zufolge auf Verbrauchswerte zwischen 4,1 Litern Diesel und 5,8 Litern Benzinen und CO2-Werte von 107 bis 134 g/km.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannter bestraft Falschparkerin - mit absoluter Ekel-Aktion
Dass ein Falschparker mal einen frechen Zettel an der Scheibe findet, ist schon fast normal. Aber was einer Britin nun passiert ist, ist nicht zu glauben.
Unbekannter bestraft Falschparkerin - mit absoluter Ekel-Aktion
Das sollten Sie als Autofahrer bei großer Hitze beachten
Sommerliche Temperaturen mitten im Frühling. Da kann es im Auto schnell mal ungemütlich werden, im Ernstfall sogar gefährlich. Darum sollten Sie diese Tipps beachten.
Das sollten Sie als Autofahrer bei großer Hitze beachten
Aldi: Deshalb muss ein Mann 20 Euro Bußgeld zahlen
Nur kurz in den Laden und etwas kaufen. Das wollte ein Mann in Offenburg. Als er zu seinem Auto zurückkommt, findet er einen Strafzettel an der Scheibe.
Aldi: Deshalb muss ein Mann 20 Euro Bußgeld zahlen
Tüfteln am Sound für Elektro-Fahrzeuge
Das lautlos fahrende Elektroauto - für lärmgeplagte Städter ein Traum, für Fußgänger lebensgefährlich, für Sportwagenbauer eine Herausforderung. Der Sound der Zukunft.
Tüfteln am Sound für Elektro-Fahrzeuge

Kommentare