+
Wer den Reifendruck leicht erhöht, kann Sprit einsparen. Das lohnt sich zum Beispiel vor längeren Urlaubsfahrten. Foto:David Ebener/dpa

Alltags-Tipp

Etwas mehr Reifendruck kann Sprit sparen helfen

Sprit ist teurer. Mit einem kleinen Trick können Verbraucher etwas einsparen. Das geht mit wenig Aufwand.

München (dpa/tmn) - Wer etwa 0,2 bis 0,3 bar mehr Luft als vom Hersteller angegeben in die Autoreifen füllt, kann Sprit sparen. Der Tüv Süd warnt aber vor deutlich höheren Werten. Die verschlechtern die Fahreigenschaften und lassen die Reifen ungleichmäßig abnutzen.

Generell informieren die Innenseite des Tankdeckels und die Betriebsanleitung über die korrekten Werte. Da Autos auch unterschiedliche Reifengrößen fahren dürfen, sollten sich Autofahrer an den Angaben in der Betriebsanleitung orientieren, rät der Tüv Süd.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Volvo drängt ab Frühjahr mit dem XC40 in die Kompaktklasse
Volvo bringt mit dem XC40 bereits seinen dritten Geländewagen auf den Markt. Die Preise starten zunächst bei 46 100 Euro. Ein späterer Einsteiger soll bei 31 350 Euro …
Volvo drängt ab Frühjahr mit dem XC40 in die Kompaktklasse
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
Alter Name, Zukunftstechnik: Borgward hat eine Isabella als Konzeptstudie auf die Räder gestellt, die elektrisch fährt und die Insassen mit Hologramm-Anzeigen im …
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Abschreckendere Strafen für Autofahrer: Das Handy am Steuer kostet künftig bis zu 200 Euro plus Fahrverbot. Und es kommt noch mehr:
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Manche Autofahrer mögen es sehr schnell und veranstalten illegale Rennen. Ein neues Gesetz soll solche Temposünder das Fürchten lernen. Denn es drohen nicht nur …
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen

Kommentare