Schlechtester Wert seit 20 Jahren: Umfrage-Schock für die CSU

Schlechtester Wert seit 20 Jahren: Umfrage-Schock für die CSU
+
Wenn das Fahrzeug brennt, sollte man so nah wie möglich an die Quelle des Feuers rangehen, um diese zu bekämpfen.

Fahrzeugbrand: Flammen mit kurzen Stößen bekämpfen

Kurze Stöße und so nah wie möglich am Gefahrenherd: Das sind die Regeln, die man beachten sollte, wenn das Fahrzeug brennt. Außerdem wird eher eine Feuerlöschdose als ein Feuerlöscher empfohlen, da der Umgang mit der Dose leichter ist.

Bei einem Autobrand gilt: Den Feuerlöscher direkt auf die Flammen richten und sie mit kurzen Intervallen bekämpfen. Dazu rät der Automobilclub von Deutschland (AvD). Das sei effektiv und lasse das Löschmittel nicht vorschnell zur Neige gehen.

Dabei mit ausreichend Sicherheitsabstand, aber so nah wie möglich arbeiten. Das hänge von der Hitzeentwicklung und der Windrichtung ab, sagt Herbert Engelmohr vom AvD. "Man sollte sich aber nicht selbst in Gefahr bringen, der Eigenschutz geht immer vor."

Für die Brandbekämpfung eignen sich Feuerlöscher für Pkw mit mindestens zwei Kilo Inhalt oder eine Feuerlöschdose. Letztere ist leichter und kostet laut AvD etwa 25 Euro. Traut man sich das Löschen nicht zu oder hat keine Mittel, ruft man sofort die 112 an. Oft kündigt sich ein Feuer - etwa durch undichte Benzinleitungen oder Kurzschlüsse - auf der Fahrt durch Brandgeruch und Rauchentwicklung an. Dann gilt: Warnblinkanlage an, schnellstmöglich sicher anhalten, alles abschalten und mit Warnweste bekleidet die Ursache suchen. Explosionsgefahr besteht bei einem Autobrand laut AvD in der Regel kaum.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufgefrischter Audi TT kommt im Herbst ab rund 35.000 Euro
Seit 20 Jahren baut Audi seinen Sportwagen TT - seit 2014 in dritter Generation. Für den Herbst hat die VW-Tochter nun ein Update für den 2+2-Sitzer angekündigt. Was ist …
Aufgefrischter Audi TT kommt im Herbst ab rund 35.000 Euro
Was bedeuten grüne Kennzeichen und welchen Vorteil haben sie?
Schwarze Schrift auf weißem Grund: So sieht das klassische Kennzeichen aus. Aber es gibt auch welche mit grüner Schrift. Wir verraten Ihnen, was dahinter steckt.
Was bedeuten grüne Kennzeichen und welchen Vorteil haben sie?
Warnblinker: Diesen Fehler machen viele Autofahrer
Die Funktion des Warnblinkers erschließt sich schon aus seinem Namen. Dennoch wird oft falsch eingesetzt. Wir erklären, wann Sie den Warnblinker nutzen sollten.
Warnblinker: Diesen Fehler machen viele Autofahrer
Rasende Motorradfahrer: So erwischt die Polizei Biker mit Blitzerfotos
Wie ermittelt die Polizei eigentlich Motorradfahrer, die geblitzt wurden? Anhand des Kennzeichens gestaltet sich das schwierig. Aber es gibt Mittel und Wege.
Rasende Motorradfahrer: So erwischt die Polizei Biker mit Blitzerfotos

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.