+
Käufer von Neuwagen werden künftig im Autohaus automatisch über die Klimaschutz-Werte der angebotenen Fahrzeuge informiert.

Farbige Klima-Skala für Neuwagen

Berlin - Käufer von Neuwagen werden künftig im Autohaus automatisch über die Klimaschutz-Werte der angebotenen Fahrzeuge informiert.

Dafür sorgt eine farbige Effizienzskala, die künftig bei jedem zum Verkauf stehenden neuen Auto Auskunft über den jeweiligen Ausstoß an Kohlendioxid (CO2) geben soll. Darauf einigten sich - nach langem Stillstand schon in der letzten Wahlperiode - jetzt das Bundeswirtschafts- und das Umweltministerium. Die Ermittlung der Energieeffizienz der Fahrzeuge erfolge auf Grundlager der CO2- Emissionen “unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs“, teilte Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) mit.

Damit sind hohe und niedrige Emissionsangaben nur bei ähnlichen Auto-Größen vergleichbar. “Ich habe mich mit Bundesumweltminister Röttgen auf eine ambitionierte Energieverbrauchskennzeichnung verständigt“, sagte Brüderle. Sie werde auch von den deutschen Automobilherstellern mitgetragen. Verbraucher erhielten so wertvolle Entscheidungshilfe für den Kauf eines neuen Pkw. Das setze “überzeugende Anreize für die Verbesserung der Energieeffizienz in allen Fahrzeugsegmenten“, also für größere und kleine Fahrzeuge. Die Farb-Kennzeichnung solle auch in die Gespräche auf europäischer Ebene eingebracht werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lichthupe beim Auto: In welchen Fällen ist sie erlaubt?
Ob beim Überholen oder Vorfahrtgewähren - Autofahrer nutzen die Lichthupe aus verschiedenen Gründen. Doch wann ist sie überhaupt erlaubt - und wann nicht?
Lichthupe beim Auto: In welchen Fällen ist sie erlaubt?
Neuer Ssangyong-Geländewagen Rexton kommt ab 30 990 Euro
Noble Ausstattung und mehr Assistenzsysteme: Die vierte Generation des Ssangyong Rexton kommt modern daher. Der Gelände wagen ist zudem größer und stärker als sein …
Neuer Ssangyong-Geländewagen Rexton kommt ab 30 990 Euro
Tesla stellt Elektro-Laster und schnellen Sportwagen vor
Tesla tut sich gerade schwer damit, die Produktion seines ersten günstigeren Wagens Model 3 hochzufahren. Doch das hält Firmenchef Elon Musk nicht davon ab, mit neuen …
Tesla stellt Elektro-Laster und schnellen Sportwagen vor
Diese Wahrheit über den "Playboy" kannten Sie sicher noch nicht
Das Magazin "Playboy" kennt jeder, ebenso seinen Gründer Hugh Hefner. Was allerdings die wenigsten wissen: Den Namen trägt das Magazin wegen eines Autoherstellers.
Diese Wahrheit über den "Playboy" kannten Sie sicher noch nicht

Kommentare