+
Staugefahr erwartet der ADAC am kommenden Wochenende auf zahlreichen Autobahnabschnitten.

Achtung Staugefahr: Hier wird's eng

München - Die Sommerreisewelle beginnt zu rollen. Am kommenden Wochenende müssen sich Autofahrer in ganz Deutschland auf dichten Verkehr und Staus einstellen.

In fünf Bundesländern beginnen die Sommerferien. Zudem sind viele Skandinavier unterwegs, denn auch im hohen Norden haben die Schulen geschlossen.

Vor diesen Staufallen warnt der ADAC

Viel Verkehr erwartet der ADAC nach seiner Prognose von Montag auf folgenden Strecken:

Fernstraßen zur Nord- und Ostsee,

A1 Köln - Bremen - Lübeck - Puttgarden, A2 Oberhausen - Dortmund - Hannover - Berlin,

A3 Oberhausen - Köln - Frankfurt - Nürnberg,

A4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden,

A5 Kassel - Frankfurt - Karlsruhe - Basel,

A6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg - Pilsen,

A7 Hamburg - Hannover - Würzburg - Füssen/Reutte,

A7 Hamburg - Flensburg,

A8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg,

A9 Berlin - Nürnberg - München,

A10 Berliner Ring, A11 Berliner Ring - Dreieck Uckermark,

A19 Dreieck Wittstock - Rostock,

A24 Berlin - Dreieck Wittstock,

A72 Chemnitz - Hof,

A93 Inntaldreieck - Kufstein.

Lesen Sie auch:

ADAC: Top 5 der schlimmsten Baustellen

Ferienkalender: Reise-Planer

Stauforscher: Sturheit lohnt sich

Auch im benachbarten Ausland rechnet der ADAC mit zunehmenden Belastungen. In Österreich seien voraussichtlich die Tauern-, Inntal- Brenner-, Rheintal- und Westautobahn betroffen, sowie die Fernpass-Route und die Arlberg-Schnellstraße. In Italien erwartet der Automobilclub vor allem auf der Brennerautobahn, den Strecken Villach - Udine und Verona - Venedig - Triest - Grenzübergang Dragonja und auf allen Fernstraßen in Küstennähe dichten Verkehr.

In der Schweiz ist mit Staus auf den Verbindungen Basel - Chiasso und St. Gallen - Zürich - Bern sowie der San-Bernardino-Route zu rechnen. Zudem werde es auf den wichtigsten Fernstraßen in Frankreich, Slowenien und Kroatien enger werden, warnte der ADAC. Auch an den Grenzübergängen nach Kroatien, Serbien, Bulgarien, Griechenland und in die Türkei sollten Autofahrer längere Wartezeiten einplanen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieses Auto ist 38 Millionen Euro wert - und trotzdem ein Schnäppchen
Experten erwarten, dass dieses legendäre Auto bald noch viel mehr wert ist. Im August wird der Sportflitzer in den USA versteigert.
Dieses Auto ist 38 Millionen Euro wert - und trotzdem ein Schnäppchen
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Innerhalb von sechs Wochen verewigte sich ein 18-Jähriger mehrfach auf Blitzerfotos. Die Bußgeldbescheide ignorierte er, weil er dachte man erkenne ihn nicht auf den …
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Das ist der richtige Zeitpunkt zum Tanken – ADAC klärt auf
Vorbei die Zeiten in denen Spritpreise nachts am höchsten waren. Der ADAC hat neue Zeiträume entdeckt, in denen Sie an der Tankstelle am meisten zahlen müssen.
Das ist der richtige Zeitpunkt zum Tanken – ADAC klärt auf
BMW ruft Dieselautos mit falscher Software in die Werkstatt
Das Kraftfahrtbundesamt hat ein Software-Update für BMW-Dieselfahrzeuge der 5er und 7er Reihe genehmigt. Der Autobauer hat die betroffenen Fahrzeughalter bereits …
BMW ruft Dieselautos mit falscher Software in die Werkstatt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.