Ferienende: ADAC warnt vor vielen Staus

München - Angesichts des Ferienendes in Nordrhein-Westfalen und den Niederlanden warnt der ADAC für das kommende Wochenende vor erheblicher Staugefahr.

Von der Heimreisewelle seien vor allem die Fernstraßen von Nord- und Ostsee sowie aus dem Süden betroffen, teilte der Automobilclub am Montag mit. Eng könnte es besonders auf der A1 von der Ostsee bis nach Köln und der A2 von Dortmund Richtung Berlin werden sowie auf der A3 Nürnberg Richtung Oberhausen, der A5 aus Basel, der A7 aus Füssen, der A8 aus Salzburg und der A9 München Richtung Berlin. Auch auf der Umfahrung Münchens (A99) kann es zu erheblichen Behinderungen kommen, ebenso auf den wichtigsten Urlaubsrouten im benachbarten Ausland.

Das wichtigste zum Thema Stau

Das Wichtigste zum Thema Stau

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieser Strafzettel macht Autofahrer richtig wütend
Wer die Geschwindigkeitsgrenze nicht einhält und zu schnell fährt, bekommt einen Strafzettel - so ist das nun mal. Doch in diesem Fall scheiden sich die Geister.
Dieser Strafzettel macht Autofahrer richtig wütend
Strafzettel im Ausland: Muss ich wirklich zahlen?
Wer in den Urlaub düst, bringt manchmal ein unliebsames Souvenir mit nach Hause: Doch kann ich in Deutschland für ein Knöllchen aus dem Ausland belangt werden?
Strafzettel im Ausland: Muss ich wirklich zahlen?
Dachbox fürs Auto muss passen
Geht es mit der ganzen Familie in den Urlaub, reicht der Platz im Kofferraum für das Gepäck oft nicht aus. Die Lösung ist dann eine Dachbox. Doch hat die Befestigung …
Dachbox fürs Auto muss passen
Über die Straßenmitte gefahren: Wer haftet?
Wer eine Kurve schneidet, verstößt gegen das Rechtsfahrverbot. Kommt es zu einem Unfall, haftet derjenige komplett. Aber ist das auch so, wenn das Fahrzeug wegen seiner …
Über die Straßenmitte gefahren: Wer haftet?

Kommentare