Ferienende: ADAC warnt vor vielen Staus

München - Angesichts des Ferienendes in Nordrhein-Westfalen und den Niederlanden warnt der ADAC für das kommende Wochenende vor erheblicher Staugefahr.

Von der Heimreisewelle seien vor allem die Fernstraßen von Nord- und Ostsee sowie aus dem Süden betroffen, teilte der Automobilclub am Montag mit. Eng könnte es besonders auf der A1 von der Ostsee bis nach Köln und der A2 von Dortmund Richtung Berlin werden sowie auf der A3 Nürnberg Richtung Oberhausen, der A5 aus Basel, der A7 aus Füssen, der A8 aus Salzburg und der A9 München Richtung Berlin. Auch auf der Umfahrung Münchens (A99) kann es zu erheblichen Behinderungen kommen, ebenso auf den wichtigsten Urlaubsrouten im benachbarten Ausland.

Das wichtigste zum Thema Stau

Das Wichtigste zum Thema Stau

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Elektro-Rennner: Polestar startet mit 600 PS-Coupé
Unter der Bezeichnung Polestar hat Volvo bislang seine sportlichen Autos vermarktet. Nun wollen die Schweden ihren Ableger elektrisieren. Drei E-Autos sind vom Jahr 2019 …
Elektro-Rennner: Polestar startet mit 600 PS-Coupé
Bald ist Premiere: Audi teasert neuen A7 Sportback
Seit einiger Zeit schleicht der Erlkönig des neuen Audi A7 Sportback schon über Deutschlands Straßen - diese Woche wird er endlich der Welt präsentiert.
Bald ist Premiere: Audi teasert neuen A7 Sportback
Daimler-Rückruf: Was Kunden wissen müssen
Für viele Daimler-Kunden steht bald ein Werkstattbesuch an - der Autobauer will mehr als eine Million Wagen wegen Kabelproblemen zurückrufen. Die wichtigsten …
Daimler-Rückruf: Was Kunden wissen müssen
BMW testet kommunikationsfähiges Motorrad
Ein Motorrad, das frühzeitig Gefahren erkennt und die Verkehrsteilnehmer warnt, ist bei BMW keine ferne Zukunftsvision mehr. Der Hersteller testet zu diesem Zweck gerade …
BMW testet kommunikationsfähiges Motorrad

Kommentare