+
Ein Ferrari F40 brannte in Monaco aus.

Video

Seltener Ferrari F40 brennt lichterloh - Deutscher TV-Star trauert

Bei diesem Anblick sind wohl viele Herzen gebrochen: Ein Ferrari F40 stand in Monaco lichterloh in Flammen. Sogar ein deutscher TV-Star reagiert betroffen.

  • In Monaco stand vor Kurzem ein Ferrari lichterloh in Flammen.
  • Videos des Vorfalls wurden in den sozialen Netzwerken geteilt.
  • Auch ein deutscher TV-Star betrauert den zerstörten F40.

Einen Ferrari* hätte wohl jeder gerne im eigenen Fuhrpark, besonders einen Ferrari F40. Der Besitzer eines solchen sah seinen Traum aber am Dienstag buchstäblich in Flammen aufgehen. Das rote Gefährt wurde durch einen Motorbrand völlig zerstört.

Brennender Ferrari in Monaco: Deutscher TV-Star trauert

Videos des Vorfalls in Monaco machen derzeit in den sozialen Netzwerken die Runde. "Smih_Carspotting" veröffentlichte wohl als Erstes einen Clip des brennenden Ferrari, der zu dem Zeitpunkt mitten auf der Straße stand und eine meterhohe, schwarze Rauchwolke verursachte.

Später wurde dieser auch von einem deutschen TV-Star geteilt: Robert Geiss. Der Millionär ist bekannt für seinen Faible für teure Sportwagen, weshalb seine trauernde Reaktion nicht verwunderlich ist. "Monaco heute Nachmittag. Wahnsinn, das schöne Auto", schreibt der Unternehmer dort. Er selbst besitzt zwar keinen Ferrari F40, aber einen F12 Berlinetta.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Monaco heute Nachmittag Wahnsinn das schöne Auto

Ein Beitrag geteilt von Robert Geiss (@robertgeiss_1964) am

Ein weiteres Video zeigt einen Mann, der sich von dem brennenden Sportwagen entfernt, womöglich der Besitzer, der gerade noch aus dem Fahrzeug springen konnte. Ein Anwohner versuchte sogar noch den Ferrari mithilfe eines Gartenschlauchs zu löschen. Letztendlich half alles nichts: Die Feuerwehr konnte die Flammen zwar bekämpfen, doch vom F40 blieb nur noch eine ausgebrannt Karosserie übrig. Danach wurde der Wagen abgeschleppt.

Auch interessant: DIY-Ferrari: Dieser Oldtimer muss vom Käufer erst noch zusammengebaut werden.

Darum ist der Ferrari F40 so besonders

Vielen Ferrari-Fans blutet beim Anblick des brennenden F40 das Herz: Bei ihm handelt es sich um den letzten Ferrari, den Firmengründer Enzo Ferrari selbst entwickelt hat. Nur 1.315 Exemplare des Sportwagens wurden zwischen 1987 und 1992 produziert. Ein Exemplar wird heute für mehr als eine Millionen Euro gehandelt - ein echtes Sammlerstück.

Lesen Sie auch: Ferrari-Fahrer steht im Parkverbot - als Frau das fotografiert, rastet er aus.

Mit neuen Fotos: Kuriose Blitzer-Bilder - Die verrücktesten Radarfotos

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der neue Audi A3 Sportback: So spart er Bussgelder und Punkte in Flensburg
Wie gefährlich wird er dem VW Golf? Wie schlägt sich der neue A3 Sportback im Vergleich zum Einser-BMW und der A-Klasse von Mercedes? Wir durften die kompakte …
Der neue Audi A3 Sportback: So spart er Bussgelder und Punkte in Flensburg
Wissen Sie, was das Y-Kennzeichen tatsächlich bedeutet?
Haben Sie sich schon mal gefragt, wofür das "Y" auf Kennzeichen von Bundeswehr-Fahrzeugen steht? Wir verraten Ihnen, welche Besonderheit dahinter steckt.
Wissen Sie, was das Y-Kennzeichen tatsächlich bedeutet?
Das ist die Geschichte hinter dem BMW-Logo
Jeder kennt sie, aber nicht jedem ist klar, was sich hinter den Logos der Autohersteller versteckt. Wir verraten Ihnen heute, was das BMW-Logo darstellen soll.
Das ist die Geschichte hinter dem BMW-Logo
Coronavirus: Kann ich jetzt noch mit dem Auto zur Hauptuntersuchung?
Die Menschen sind aufgrund des Coronavirus dazu angehalten, zu Hause zu bleiben. Aber was, wenn die Hauptuntersuchung fällig wird? Haben TÜV, Dekra, GTÜ und KÜS geöffnet?
Coronavirus: Kann ich jetzt noch mit dem Auto zur Hauptuntersuchung?

Kommentare