Ikea ruft Produkt zurück - Vor Benutzung wird dringend gewarnt

Ikea ruft Produkt zurück - Vor Benutzung wird dringend gewarnt
+
Ferrari California T mit 560 PS.

Luxus-Cabrio

Da geht die Sonne auf! Ferrari California T

  • schließen

14 Sekunden können verdammt lang sein, doch beim neuen Ferrari Califonia T spielt Zeit wohl kaum eine Rolle. Vor allem, wenn sich in genau diesen 14 Sekunden ein Coupé in einen Spider verwandelt.

Der Klang des V8-Turbomotor ist für viele Automobilisten der beste Soundtrack der Welt, aber das ist natürlich noch lange nicht alles.

Neue Silhouette und ein muskulöses Heck

Zwar haben die Ingenieure im Vergleich zum Vorgänger kaum etwas an den Maßen des neuen Ferrari California T verändert, doch an der Aerodynamik wurde akribisch gefeilt. Optisch erinnert die Form der Ferrari California T Flanken sehr an den legendären 250 Testa Rossa. Kein Fehler, der Sportwagen gewinnt dadurch an Dynamik.

Neben der Eleganz sorgt ein V8-Motor mit jetzt 560 PS (plus 70 PS) für die lässige Sportlichkeit. Das maximale Drehmoment gibt Ferrari mit 755 Newtonmetern an. Der California T beschleunigt damit in 3,6 Sekunden von null auf 100 Stundenkilometer. Höchstgeschwindigkeit fährt das Luxus-Cabrio Tempo 316. Trotz der Power-Leistung soll der Schlitten aber weniger Sprit schlucken. Im Schnitt verbraucht der Ferrari California T, laut den Autobauern, 10,5 Liter auf 100 Kilometer (CO2: 250 g/km).

Neben dem ausgetüftelten Motoren-Sound, verbessertem Lenkgetriebe und Fahrwerksabstimmung hat der neue California das neueste F1 -Trac Traktionskontrollsystem an Bord. Damit ist eine maximale Beschleunigung aus Kurven möglich.

Auch beim Bremsen ist beim Ferrari California T absoluter Hightech angesagt: Eine Carbon-Keramik-Bremsanlage verkürzt den Bremsweg bei Tempo 100 auf 34 Meter.

So Ergonomisch wie möglich ist der Innenraum gestaltet, aber dabei den höchsten Komfort- Ansprüchen genügend. Feinstes Leder soll ein Gefühl der Wärme ausstrahlen. 

Auf dem Genfer Autosalon im März stellt Ferrari sein Nobel-Cabrio erstmals der Öffentlichkeit vor. Den Preise verrät Ferrari zwar noch nicht, doch das alte Modell steht mit einem Basispreis von 180.595 Euro in der Liste.

Schönes Ding: Der neue Ferrari California F

Schönes Ding: Der neue Ferrari California F

ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kurioses Blitzerfoto: Ente zu schnell in 30er-Zone
Diese Ente hatte es wohl richtig eilig. In einer Tempo-30-Zone hat es für den Vogel geblitzt. Aber wer zahlt das Bußgeld?
Kurioses Blitzerfoto: Ente zu schnell in 30er-Zone
Wo müssen Autofahrer bei einem Stoppschild genau halten?
Dass Autofahrer an einem Stoppschild anhalten müssen, lernen sie spätestens in der Fahrschule. Doch wo genau sollte das Fahrzeug zum Stehen kommen? Und welche …
Wo müssen Autofahrer bei einem Stoppschild genau halten?
Honda startet Neuauflage der Monkey
Seit den 1960er Jahren ist sie ein wahres Liebhaberstück: die Honda Monkey. Nach längerer Produktionspause bringt der japanische Motorradbauer das kleine motorisierte …
Honda startet Neuauflage der Monkey
Hund und Katz: Dürfen Tiere im Mietwagen mitfahren?
Auf Reisen mit dem Mietwagen auf den geliebten Vierbeiner zu verzichten, kommt für viele nicht in Frage. Allerdings sollten Sie dabei auf Ihre Tiere gut achtgeben.
Hund und Katz: Dürfen Tiere im Mietwagen mitfahren?

Kommentare