Ferrari GTC4Lusso T mit V8-Motor
1 von 4
Ferrari GTC4Lusso T.
Ferrari GTC4Lusso T mit V8-Motor
2 von 4
Ferrari GTC4Lusso T.
Ferrari GTC4Lusso T mit V8-Motor
3 von 4
Ferrari GTC4Lusso T.
Ferrari GTC4Lusso T mit V8-Motor
4 von 4
Ferrari GTC4Lusso T.

Paris 2016

Ferrari GTC4Lusso T mit V8-Motor

Zwei Zylinder weniger, aber trotzdem noch 610 PS - kurz vor dem Autosalon in Paris kündigt Ferrari das Modell GTC4Lusso mit einem kleinerem Motor an. Eine Premiere.

In der Geschichte der Marke mit dem springenden Pferd ist er der erste Viersitzer mit einem V8 Turbo-Motor, heißt es in der Pressemitteilung von Ferrari. Mit „er“ ist der Ferrari GTC4Lusso T gemeint.

Die Buchstaben G und T stehen bei dem Autohersteller für den Gran Turismo. Und damit verbinden die Italiener Eleganz, Geräumigkeit und Sportlichkeit. 

Der V8 Turbo-Motor mit 3,9 Litern ist die neueste Entwicklung der Motorenfamilie, die den Titel "International Engine of the Year 2016" als bester Motor gewonnen hat. 

Die maximale Leistung beträgt 610 PS bei 7.500 U/min, und das maximale Drehmoment von 760 Nm steht zwischen 3000 und 5250 U/min zur Verfügung. Damit beschleunigt der Ferrari GTC4Lusso T in 3,5 Sekunden von null auf Tempo und

schafft laut dem Hersteller eine Höchstgeschwindigkeit von mehr als 320 Stundenkilometer.

Wann der Sportwagen in den Handel kommt ist noch nicht bekannt. Über den Preis sprechen die Italiener noch nicht. Kenner glauben jedoch, dass der 2+2 Sitzer weniger kosten wird als 261.883 Euro. So viel verlangt Ferrari nämlich für die V12-Version mit 690 PS.

Ferrari GTC4Lusso T

Motor Typ

V8 - 90° Turbo

Gesamthubraum

3855 cc

Bohrung und Hub

86,5 mm x 82 mm

Maximale Leistung

449 kW (610 PS) bei 7.500 U/min.

Maximales Drehmoment

760 Nm bei 3000 - 5.250 U/min.

Länge/ Breite/ Höhe

4.922 mm/ 1.980 mm/ 1.383 mm

Trockengewicht**

1.740 kg

Gewichtsverteilung

46% vorne - 54% hinten

Höchstgeschwindigkeit

>320 km/h

0-100 km/h

3,5 Sek.

Verbrauch und CO2-Emissionen

Verbrauch

11,6 l/100 km

Emissionen

265g CO2/km

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Der BMW X4 M40d im Autotest
Die Zeiten, in denen man sich mit einem SUV abheben konnte, sind lange vorbei. Es sei denn, man fährt ein Auto wie den neuen BMW X4. Der ragt zwar nicht ganz so hoch auf …
Der BMW X4 M40d im Autotest
Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen
Alle Jahre wieder trifft sich die Motorsportwelt im Süden Englands, um schnellen Autos und lauten Motoren zu frönen. Wir zeigen Ihnen die Highlights aus diesem Jahr.
Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen
Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?
Alle reden vom E-Auto, aber kaum einer fährt eins. Warum eigentlich? Am Fahrspaß kann es jedenfalls nicht liegen. Denn wer einmal ein E-Auto gefahren ist, will immer …
Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?
Fünf ausgefallen Assistenzsysteme, die nur in außergewöhnlichen Fällen helfen
Weil die Crashstruktur, die Airbags und die Assistenzsysteme so ausgereift sind, erfinden Autohersteller immer neue Sicherheitssysteme für ganz spezielle Szenarien.
Fünf ausgefallen Assistenzsysteme, die nur in außergewöhnlichen Fällen helfen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.