Ferrari Sergio: Sondermodell Hommage an Pininfarina
1 von 4
Der Ferrari Sergio ist eine Hommage an den Kult-Designer Sergio Pininfarina (8.09. 1926 bis 3.07.2012). Das exklusive Sondermodell wird nur sechsmal gebaut.
Ferrari Sergio: Sondermodell Hommage an Pininfarina
2 von 4
Der erste Ferrari Sergio ist nach Abu Dhabi ausgeliefert werden. 
Ferrari Sergio: Sondermodell Hommage an Pininfarina
3 von 4
Der Ferrari Sergio basiert auf dem 458 Spider. So steckt unter dem tänzelndem Pferd ein 4,5 Liter V8-Saugmotor mit 605 PS. Damit galoppiert der radikale Sportler aus dem Stand in drei Sekunden auf Tempo 100. 
Ferrari Sergio: Sondermodell Hommage an Pininfarina
4 von 4
Bei der Ausstattung im Innenraum können die zahlungskräftigen Kunden ihren Wünschen freien Lauf lassen. Über den Preis für das Sammlerstück spricht Ferrari allerdings nicht.

Ferrari Sergio

Ferrari-Hommage an Designer Pininfarina

  • schließen

Klarer, aber extremer Stil dafür ist Kult-Designer Sergio Pininfarina bekannt. Nun baut Ferrari den Sergio als Sondermodell. Eine Hommage an einen großen Mann.

Der Ferrari Sergio basiert auf dem 458 Spider. So steckt unter dem tänzelndem Pferd ein 4,5 Liter V8-Saugmotor mit 605 PS. Damit galoppiert der radikale Sportler aus dem Stand in drei Sekunden auf Tempo 100.

Nur sechs Exemplare werden von dem Roadster-Modell gebaut. Exklusiver geht es kaum. Allerdings können die ausgewählten Kunden ihre Extrawünsche und Geschmack der Kunden in der Schneider-Werkstatt in Maranello auf Maß gefertigt.

Der erste nach Abu Dhabi ausgelieferte Ferrari Sergio hat beispielsweise einen dreischichtigen roten Lack, schwarze Lederausstattung mit roten Kontrastnähten und Karbon-Details. Die Schmiederäder sind in diesem Fall in Gold mit einem Diamant-Finish.

Über den Preis für das Sammlerstück spricht Ferrari allerdings nicht.

ml 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland
Jetzt wagt sich auch Citroën mit seinem ersten selbst entwickelten SUV auf die Straße. Die Franzosen starten mit dem neuen C3 Aircross gleich im großen Segment der …
Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Ford hat schon Golf gespielt, als bei VW noch der Käfer krabbelte. Denn sieben Jahre vor dem Golf ging zum Jahreswechsel 1967/1968 in Köln der kompakte Escort ins …
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Das versenkbare Hardtop war nicht viel mehr als eine Mode. Weil sich die Hersteller wieder der reinen Roadster-Lehre besinnen und die Konstruktionen immer besser werden, …
Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Das sind die Luxus-Karren der Stars
Glitzer und Glamour gibt es bei den Stars nicht nur auf dem roten Teppich, sondern auch auf den Straßen. Denn bei ihren Autos lassen sie nichts anbrennen.
Das sind die Luxus-Karren der Stars

Kommentare