+
Filmreifer Unfall auf der A3: Der vorausfahrende Audi Q5 landet auf Ferrari-Motorhaube. Glücklicherweise wurden die Insassen nur leicht verletzt.

300.000 Euro Schaden

Luxus-Schrott: Ferrari-Unfall auf der A3  

Wiesbaden - Bei einem Verkehrsunfall ist ein Audi Q5 auf der Motorhaube eines Ferrari gelandet. Wie es zu diesem filmreifen Crash kam.

Ein Sportwagen-Fahrer hat am Mittwoch auf der A3 einen spektakulären Unfall verursacht. Der 57-Jährige war in einem Ferrari Richtung Frankfurt unterwegs, als der Verkehr plötzlich stockte. Die vorausfahrenden Fahrzeuge mussten, wie die Polizei berichtete, wegen einer Baustelle abbremsen, was offenbar der Mann zu spät bemerkte.  

Der Sportwagen krachte auf das Heck eines vor ihm fahrenden Audi Q5. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der SUV gegen die Mittelschutzplanke geschleudert und prallte gegen einen ebenfalls vorausfahrenden BMW X5. Zuletzt landete der Audi Q5 auf der Motorhaube des Ferrari.

Glücklicherweise verletzten sich alle Fahrzeugführer und der Beifahrer des Ferrari nur leicht und konnten später im Krankenhaus behandelt werden. An den drei nahezu fabrikneuen Autos entstanden Totalschäden in Höhe von 300.000 Euro.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So schonen Sie Ihre Autobatterie im Winter
Zur kalten Jahreszeit verweigern Autobatterien oft den Dienst und das Auto bewegt sich nicht mehr von der Stelle. So gehen Sie schonend mit dem Kraftspender um.
So schonen Sie Ihre Autobatterie im Winter
So lassen Sie Ihren Gebrauchten umsonst verschrotten
Auch Autos halten nicht ewig - aber was machen Sie mit dem Gebrauchten, wenn ihn keiner mehr haben will? Wir erklären Ihnen, wo und wie Sie ihn entsorgen.
So lassen Sie Ihren Gebrauchten umsonst verschrotten
Beim Tuning auf amtliche Prüfzeichen achten
Tunen meint das Aufrüsten von Geräten gegenüber der Standardausrichtung. Besonders Autos erhalten durch neue Feinheiten noch einmal einen Schliff. Aber Achtung: Jedes …
Beim Tuning auf amtliche Prüfzeichen achten
Vielfahrer sollten alle zwei Wochen zur Winterwäsche
Die kalte Jahreszeit setzt dem Auto zu. So sorgen Streusalz und eisige Temperaturen für ein höheres Rostrisiko. Daher sollten vor allem Vielfahrer regelmäßig die …
Vielfahrer sollten alle zwei Wochen zur Winterwäsche

Kommentare