+
Beim Autosalon in Genf im März präsentierte Daimler die Studie Concept X-CLASS. Die Endgültige Variante wurde nochmals deutlich verändert, aber sie wird kommen.

Weltpremiere steht bevor

Fetter Schwaben-Panzer: Hier kommt die X-Klasse!

  • schließen

Anfang 2017 war es noch eine reine Studie. Bald aber kommt der erste Mercedes-Pickup. Ein neues Teaser-Video zeigt deutliche Veränderungen gegenüber dem Konzept.

Bisher war es nur ein Konzept-Auto, bald ist es Wirklichkeit: Der erste Mercedes-Pickup-Truck. Am 18. Juli soll die neue X-Klasse in Südafrika der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Bereits jetzt haben die Schwaben ihren neuen 'Riesen' - den "ersten einer neuen Art" - angeteasert.

Mercedes X-Klasse: Endgültige Version wurde entschärft

Im aufwändig produzierten Video ist zu sehen, dass der Wagen gegenüber der im März vorgestellten Studie "Concept X-CLASS" nochmals deutlich verändert wurde. Vor allem am Heck setzten die Designer auf eine etwas entschärfte Variante mit zwei LED-Leuchtbändern. Bei der Studie war noch eine sehr auffällige rundumlaufende LED-Lichtleiste verbaut gewesen.

Mercedes-Benz Concept X-CLASS – So war der Wagen ursprünglich geplant. Die tatsächliche X-Klasse ist am Heck deutlich konservativer gestaltet.

Vorne zeigt der Pickup Mercedes-typisches Tagfahrlicht, einen breiten Kühlergrill mit silbernen Stegen und eine voluminöse Stoßstange. Wie auf dem Blog "Mercedes-Benz Passion" zu lesen ist, soll die Nutzlast des neuen Premium-Trucks bei unter einer Tonne liegen. Außerdem sei der 4Matic-Allradantrieb optional verfügbar.

Nicht nur "Arbeitstier", sondern "urbanes Lifestyle-Fahrzeug"

Mercedes hatte die X-Klasse erstmals im Oktober 2016 präsentiert. Man verfolgt damit das Ziel, die typischen Stärken eines Pickups – Robustheit, Funktionalität und Belastbarkeit – mit Design, Komfort und Fahrdynamik zu verbinden. Die X-Klasse soll das Segment der mittleren Pickups besetzen, dabei aber nicht nur "Arbeitstier" sein, sondern "vielseitiges Fahrzeug" für die private wie berufliche Nutzung. Der Ein-Tonner solle auch als Familienauto und "urbanes Lifestyle-Fahrzeug" interessant sein.

Der Wagen soll bis zu fünf Personen Platz bieten und mit dem herstellertypischen Komfortmerkmalen daherkommen. Gefertigt wird der Pickup in einer Produktionsgemeinschaft mit der Renault-Nissan Allianz. Die seit sechs Jahren bestehende Kooperation wird damit ausgebaut. Ende 2017 soll dann die Markteinführung der X-Klasse starten.

Auch interessant: "Auto-Opa" oder "Griff ins Klo"- das sind die absurdesten Autonamen.

mop

Weck den Cowboy in dir: Der Pick-up ist Trend

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Wir kaufen Ihr Auto" - Das steckt hinter den Visitenkärtchen
Jeder kennt die bunten Visitenkärtchen mit Aufschriften wie "Wir kaufen Ihr Auto", die heimlich auf Windschutzscheiben landen. Was hat es damit auf sich?
"Wir kaufen Ihr Auto" - Das steckt hinter den Visitenkärtchen
Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?
Viele Autofahrer glauben, dass sie Sprit sparen, wenn sie nicht volltanken – denn so hat das Fahrzeug weniger Gewicht zu schleppen. Doch geht die Rechnung auf?
Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?
Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Die Italiener haben der Neuauflage ihres reisetauglichen Kurvenfegers, der nun als Multistrada 1260 ab sofort beim Händler steht, ein paar Komfort-Gene verpasst.
Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt
VW-Kunden, die ihr Diesel-Fahrzeug umzurüsten müssen, sollten der Aufforderung innerhalb der gesetzten Frist nachkommen. Ansonsten droht die Stilllegung des Fahrzeugs. …
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt

Kommentare