Tunnellöschfahrzeuge Feuerwehr zwei Fahrerhäuser Doppelkopf
1 von 6
Garantiert keine Fotomontage: Dieses Löschfahrzeug mit den zwei Fahrerhäusern hat die österreichische Firma Empl extra für Shanghai gebaut.
Tunnellöschfahrzeuge Feuerwehr zwei Fahrerhäuser Doppelkopf
2 von 6
Das Feuerwehrauto mit den zwei Köpfen ist für den Einsatz im Tunnel gedacht. Das Doppelkopffahrzeug auf MAN Fahrgestell 18.330 kann in engen Röhren wenden, diagonal fahren und ist bei Bedarf hinten und vorne steuerbar.
Tunnellöschfahrzeuge Feuerwehr zwei Fahrerhäuser Doppelkopf
3 von 6
Das Fahrzeug schafft in der Hauptfahrtrichtung 110 km/h und in der Notfahrtrichtung 90 km/h.
Tunnellöschfahrzeuge Feuerwehr zwei Fahrerhäuser Doppelkopf
4 von 6
Ein Sprühwasserschirm schirmt das Fahrzeug ab, die Reifen werden durch ein spezielles Düsensystem vor Hitze und Flammen geschützt.
Tunnellöschfahrzeuge Feuerwehr zwei Fahrerhäuser Doppelkopf
5 von 6
Dank Spezialwendegetriebe der Firma ZF lässt sich bei Gefahr die Fahrtrichtung mittels eines Knopfes um 180° drehen.
Tunnellöschfahrzeuge Feuerwehr zwei Fahrerhäuser Doppelkopf
6 von 6
Der Aufbau, bestehend aus 6 Geräteräumen, ist aus High-Tech Alu Sandwich-Paneelen gebaut. Der Wassertank fasst 2.000 Liter, der Schaumtank 400 Liter, wobei letzterer in zwei Behälter (à 200 Liter Inhalt) für verschiedene Schaummittel unterteilt ist.

Feuerwehr spezial: Doppelkopf für Shanghai

Seit März 2010 sorgt in Shanghai eines der modernsten Tunnellöschfahrzeuge für Sicherheit.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland
Jetzt wagt sich auch Citroën mit seinem ersten selbst entwickelten SUV auf die Straße. Die Franzosen starten mit dem neuen C3 Aircross gleich im großen Segment der …
Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Ford hat schon Golf gespielt, als bei VW noch der Käfer krabbelte. Denn sieben Jahre vor dem Golf ging zum Jahreswechsel 1967/1968 in Köln der kompakte Escort ins …
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Das versenkbare Hardtop war nicht viel mehr als eine Mode. Weil sich die Hersteller wieder der reinen Roadster-Lehre besinnen und die Konstruktionen immer besser werden, …
Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Das sind die Luxus-Karren der Stars
Glitzer und Glamour gibt es bei den Stars nicht nur auf dem roten Teppich, sondern auch auf den Straßen. Denn bei ihren Autos lassen sie nichts anbrennen.
Das sind die Luxus-Karren der Stars

Kommentare