+
Mercedes-AMG GT S für die Feuerwehr.

Interschutz 2015

Traumwagen für die Feuerwehr: Mercedes-AMG GT S

Kleine Jungs träumen davon, Feuerwehrmann zu werden. Um diesen Wunsch auch bei den Großen zu befeuern, gibt es nun ein ultimatives Einsatzfahrzeug: den brandneuen Mercedes-AMG GT S mit 510 PS im passenden Design.

Rettungs- und Notarztwagen, Krankentransport oder Feuerwehrauto - schon die Farbkombination rot-weiß lässt bei vielen die Herzen höher schlagen. 

Natürlich sind diese Blaulicht-Fahrzeuge für den Notfall gedacht, für den Ernstfall. Wenn es darum geht, Leben zu retten, ist jede Sekunde kostbar. Je schneller, desto besser.

Wer es ganz besonders eilig hat, braucht in brenzligen Situationen für die Fahrt zum Einsatzort den passenden Kommandowagen: beispielsweise einen Mercedes-AMG GT S. Unter der Haube steckt ein V8-Biturbo mit satten 510 PS. Ohne Blaulicht auf dem Dach beschleunigt der Supersportler, laut Datenblatt, in 3,8 Sekunden von null auf Tempo 100. Höchstgeschwindigkeit fährt der Kommandowagen 310 km/h.

Geschaltet wird mit dem 7-Gang-Sportgetriebe AMG Speedshift DCT, das Doppelkupplungsgetriebe ist direkt an der Hinterachse montiert. Ein Sportfahrwerk sorgt für die optimale Straßenlage.

Hübsches Detail am 4,56 Meter langen und 1,94 breiten Sportler sind übrigens die rot lackierten Bremssättel.

Innen haben zwei Feuerwehrleute Platz. Die Lederpolster sind schmutzunempfindlich und leicht zu reinigen. Dafür sind die Sitze elektrisch verstellbar und beheizbar. Für die Sicherheit sorgen neben Assistenzsystemen eine Rückfahrkamera und ein Trennnetz zum Gepäckraum. Ab Werk ist auch ein Feuerlöscher an Bord.

Der Feuerwehr Mercedes-AMG GT S ist erstmals auf der Interschutz 2015 (8. bis 13. Juni 2015) in Hannover zu sehen. Auch Volkswagen und Opel sind auf der internationalen Messe mit ganz besonderen Fahrzeugen vertreten. 

Blaulicht und Martinshorn! Die neusten Einsatzfahrzeuge

Blaulicht und Martinshorn! Die neusten Einsatzfahrzeuge

ml

  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto in Garten vergraben - Polizei deckt Verbrechen auf
Menschen finden in ihren Gärten manchmal die spannendsten Dinge: uralte Fossilien, historische Münzen - oder Autos! Die unglaubliche Geschichte lesen Sie hier.
Auto in Garten vergraben - Polizei deckt Verbrechen auf
ADAC meldet Staurekord für 2017
Immer mehr und immer länger - so viele Staus wie im letzten Jahr gab es nie zuvor. Außerdem waren sie länger als in den vorhergehenden Jahren.
ADAC meldet Staurekord für 2017
Renault Twingo II erhält durchwachsene TÜV-Bilanz
Wer einen Renault Twingo fährt, muss nach längerer Gebrauchsdauer mit Problemen rechnen. Das zeigt der "TÜV Report 2018". Meist offenbaren sich die Mängel jedoch nur auf …
Renault Twingo II erhält durchwachsene TÜV-Bilanz
Dieselfahrer tanken im Winter besser immer voll
In der kalten Jahreszeit sollten vor allem Fahrer älterer Dieselautos ein paar Regeln beachten, damit sich der Kraftstofffilter nicht zusetzt.
Dieselfahrer tanken im Winter besser immer voll

Kommentare