Fiat baut wieder einen Croma

- Fiat kehrt zurück in der Mittelklasse: Ein ganz neuer Croma debütiert im März auf dem Genfer Automobilsalon und kommt im Juni auf den deutschen Markt. Der von Giorgetto Giugiaro entworfene Kombi basiert technisch auf dem Opel Signum und folgt auf die Limousine gleichen Namens, die zwischen 1985 und 1994 rund 450 000 Mal gebaut wurde.

Der 4,75 m lange, 1,77 m breite und 1,60 m hohe Croma will mit einem 2,83 m langem Radstand viel Platz für Gepäck und Passagiere bieten. Wahlweise stehen zunächst fünf Motoren zur Verfügung: zwei Benziner mit 130 und 150 PS sowie drei Multijet-Diesel mit einem Leistungsspektrum von 120 bis 200 PS. Das neue Modell wird im Fiat-Werk in Cassino produziert.. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Enormes Wachstum: Europäischer Automarkt brummt
Der europäische Automarkt ist gewachsen. 2017 war nicht nur ein Erfolg - sondern das drittstärkste Jahr der Geschichte.
Enormes Wachstum: Europäischer Automarkt brummt
Keine Pappe gegen festgefrorene Wischerblätter nutzen
Oft sieht man Pappen unter den Scheibenwischern liegen. So sollen sie nicht an der Autoscheibe festfrieren. Doch obwohl so eine Pappe schnell zur Hand ist, sollten …
Keine Pappe gegen festgefrorene Wischerblätter nutzen
Express mit Zuschlag: BMW S 1000 XR
Sie vereint das Beste aus Sport, Adventure und Touring - die BMW S 1000 XR. Im Fahrbericht lesen Sie, wie sich die Maschine auf der Straße schlägt.
Express mit Zuschlag: BMW S 1000 XR
Dachbox montieren - so geht's
Wird das Auto zum Packesel, sorgt ein Jetbag für zusätzlichen Stauraum. Wir erklären Ihnen, wie Sie die Dachbox richtig auf Ihrem Autodach anbringen.
Dachbox montieren - so geht's

Kommentare