+
Fiat Ducato

Fiat Ducato jetzt mit automatisiertem Schaltgetriebe

Der Fiat Ducato 130 Multijet und der Ducato 150 Multijet stehen ab sofort auch mit dem automatisierten Sechsgang-Getriebe Comfort-Matic zur Verfügung.

Zusammen mit dem Ducato 180 Multijet ist diese Antriebstechnik damit in drei Motorisierungsstufen erhältlich, die mit einem Leistungsspektrum zwischen 130 PS und 177 PS aufwarten.

Die für alle Karosserievarianten des Fiat Ducato erhältliche Comfort-Matic eignet sich vor allem für Einsatzbereiche, in denen Entlastung für den Fahrer gewünscht wird. So macht die neue Semi-Automatik lange Touren mit einem Reisemobil auf Basis des Fiat Ducato noch angenehmer und erleichtert Auslieferungen oder Personentransporte im Stopp-and-go-Verkehr der Innenstädte. Die Abstufung in sechs Gänge stellt dabei stets die optimale Übersetzung zur Verfügung.

Bei Bedarf kann der Fahrer Gangwechsel auch manuell vornehmen. Dazu genügt ein einfacher Zug oder Druck am Schalthebel, der griffgünstig in der oberen Mittelkonsole positioniert ist. Kuppeln ist dazu nicht nötig.

Mit einer speziellen Funktion trägt die Comfort-Matic außerdem dem Umstand Rechnung, dass gerade Reisemobile und Lieferwagen oft bis nahe an das zulässige Gesamtgewicht beladen werden. Per Tastendruck kann das automatisierte Sechsgang-Getriebe in den Modus Up geschaltet werden. Die elektronische Steuerung optimiert die Schaltpunkte bei Gangwechseln dadurch entsprechend dem hohen Fahrzeuggewicht. Diese Betriebsstufe eignet sich darüber hinaus das Fahren auf Straßen mit starken Steigungen oder Gefällen. Die Comfort-Matic schaltet dann automatisch bergauf erst bei höheren Drehzahlen hoch und nutzt bergab die Motorbremskraft.

Der Optionspreis für die Comfort-Matic beträgt 1500 Euro (netto) und schließt bei allen Versionen eine Außentemperaturanzeige sowie beim Fiat Ducato 180 Multijet das Lenkrad und den Schaltknauf in Leder ein.

ampnet/jri

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Autofahrer-Typen nerven uns am meisten
Welche Art von Autofahrern treibt die Deutschen am meisten auf die Palme? Der Schleicher? Der Musikproll? Eine Umfrage von AutoScout24 hat die Antwort.
Diese Autofahrer-Typen nerven uns am meisten
Wagenheber: Qualität zahlt sich aus - und hat ihren Preis
Für die meisten Arbeiten am eigenen Auto wird ein Wagenheber benötigt. Wer hier auf Qualität achtet, wird belohnt. Denn Ausstattung und Komfort der Modelle gehen oft …
Wagenheber: Qualität zahlt sich aus - und hat ihren Preis
Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Für einen Rollerfahrer in der chinesischen Großstadt Beihai nahm die abendliche Fahrt ein jähes Ende - denn vor ihm tat sich wortwörtlich der Boden auf.
Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Bei diesem Autofahrer weiß man, woran man ist - und wobei man sich besser in Acht nehmen sollte. Das zeigt eine Aufschrift, die er an sein Auto geklebt hat.
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier

Kommentare