1 von 9
Verrückt! Fiat verwandelt den Panda zum Monster-Truck.
2 von 9
Krasse Reifen: Die Traktorpneus haben einen Durchmesser von 1,5 Meter. Das Fahrgestell stammt von der Konzerntochter Jeep.
3 von 9
Der Monster-Panda ist 3,80 Meter lang und 2,50 Meter breit.
4 von 9
Der Monster-Truck ist ein Werbung für den neuen Fiat Panda 4x4.
5 von 9
Der Kleine eignet sich perfekt für den Off-Road Einsatz: Der neue Fiat Panda 4x4 ist 3,65 Meter lang, 1,64 Meter breit und 1,55 Meter hoch. Bodenfreiheit von 16 Zentimeter.
6 von 9
Die Jury des renommierten britischen Automobil-Magazins „Top Gear“ ernannte den Panda 4x4 zum „SUV des Jahres 2012“.
7 von 9
"Das Anfahren am Berg ist bemerkenswert; einerseits, weil die Reifen einen optimalen Grip garantieren, und andererseits, weil der Panda leicht genug ist, um nicht zu sehr gegen die Schwerkraft ankämpfen zu müssen.", so die Jury aus Fachjournalisten. 
8 von 9
Der Panda 4x4 ist mit zwei Motorisierungen erhältlich, beide sind mit Start&Stopp-Automatik ausgerüstet. Zur Wahl stehen der Zweizylinder-Benziner 0.9 Twin Air Turbo mit 85 PS und der Turbodiesel 1.3 Multijet mit 75 PS.

Fiat Panda wächst zum Monster-Truck 

Fiat Panda hat seinen kleinen Panda in einen Monster-Truck verwandelt.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Gebrauchte Elektroautos: Das sind die beliebtesten Modelle
Elektroautos aus zweiter Hand finden sich immer häufiger. Denn einige Modelle gibt es für relativ kleines Geld. Die beliebtesten Gebrauchten sehen Sie hier.
Gebrauchte Elektroautos: Das sind die beliebtesten Modelle
Jaguar E-Pace im Test: Wildkatze mit Spieltrieb
Die Katze lässt das Mausen nicht: Nachdem sich der F-Pace zum bestverkauften Modell bei Jaguar entwickelt hat, haben die Briten ihr zweites SUV nachgeschoben. Nicht ganz …
Jaguar E-Pace im Test: Wildkatze mit Spieltrieb
Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten
Wie ein ranghohes Tier durch die Straßen fahren: Diese ehemaligen Staatskarossen bekommen Sie heute für verhältnismäßig wenig Geld. Welches Modell soll's sein?
Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten
Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit
Anders als auf der CES in Las Vegas sucht man auf der Motorshow in Detroit neue Technologien vergebens. Stattdessen zeigen die Aussteller viele neue Autos aus altem …
Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Kommentare