+
Fiat 500 L von Premierminister David Cameron wird versteigert.

Liebhaberstück unterm Hammer

Promi-Fiat wird versteigert

  • schließen

Ein Fiat 500 L aus dem Jahr 1971 kommt unter den Hammer. Die Vorgeschichte des Autos ist pikant: Der Wagen gehörte auch mal dem englischen Premierminister David Cameron und war ein Geschenk.

David Cameron selbst hatte den Wagen 1998 als Überraschungsgeschenk für seine Frau Samantha gekauft. Zehn Jahre lang war der weiße Fiat im Besitz der Camerons. Danach hatte der italienische Flitzer aber nur 1600 Kilometer auf dem Tacho. Jetzt kommt das Auto bei einer Silverstone Auktion am 17. November unter den Hammer.

Der Fiat 500 L zählt unter Liebhabern zu einem der coolsten Autos. Experten schätzen den Wert des vollständig renovierte Wagens auf cirka 22.000 Euro. Für den Manager der Auktion Nick Whale ist der Fiat 500 L ein echter Glücksfall: "Es gibt nicht jeden Tag die Möglichkeit, ein Auto zu ersteigern, was einmal einer weltbedeutenden Person gehört hat." Außerdem ist der Fiat so stylisch, dass es wohl egal sei, welche politische Überzeugung der neue Besitzer selbst hat.

Jetzt brauchen die Liebhaber nur noch das nötige Kleingeld um den Fiat, andere Oldtimer, moderne Supersportwagen oder Rennwagen auf Silverstone Auktion am 17. November zu ersteigern. 

ml 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Markt für Reisemobile und Caravans boomt
In die Freizeitfahrzeuge halten jetzt immer mehr elektronische Helfer Einzug - von der Rückfahrkamera bis zum Abstandswarner. Deutschlands Versicherer halten das …
Der Markt für Reisemobile und Caravans boomt
Eine Nummer Größer: VW California XXL auf Crafter-Basis
Auf dem Caravan-Salon wird Volkswagen ein Reisemobil auf Basis des Kastenwagens VW Crafter zeigen. Angelehnt ist die Studie an den VW California, den Camping-Fans nur zu …
Eine Nummer Größer: VW California XXL auf Crafter-Basis
Wie ausgestorben: Was hat es mit diesem Autofriedhof auf sich?
Was wohl hinter diesem gruseligen Autofriedhof steckt? Seit Jahren hat es niemand mehr gewagt, dieses Areal zu betreten - aus einem traurigen Grund.
Wie ausgestorben: Was hat es mit diesem Autofriedhof auf sich?
Smartphone ist immer öfter auch Staumelder
Das Smartphone ist wahrsten Sinne des Wortes ein Multifunktionsgerät. Auch Autofahrer nutzen es immer häufiger - ob als Staumelder oder Routenplaner.
Smartphone ist immer öfter auch Staumelder

Kommentare