+
Aus dem Fisker Karma wird der Destino. Neu unter der Haube ist ein V8-Kompressor aus der Corvette ZR-1. Foto: VLF

Designwunder mit 638 PS

Fisker Karma kommt als Destino mit Corvette-Technik zurück

Rückkehr zu alten Werten: Für den aktuellen Fisker Karma wurden Neuerungen wie ein Hybrid-Motor wieder über Bord geschmissen. Für um die 210 000 Euro soll es den ästhetischen Sportler nun mit einem 638 PS starken V8-Kompressor geben.

Los Angeles (dpa/tmn) - Als Plug-in-Hybrid hatte der Fisker Karma keinen Erfolg - nun kommt der Sportwagen mit konventioneller Technik und der Bezeichnung Destino zurück auf den Markt.

Hinter dem Wagen steht weiterhin der dänische Designer Henrik Fisker, der nach eigenen Angaben für den neuen Anlauf mit zwei Partnern zusammenarbeitet.

Aus dem viertürigen Wagen sind Elektromotor, Pufferspeicher und Range Extender entfernt worden. Dadurch wurde laut Fisker Platz für den V8-Kompressor aus der letzten Corvette ZR-1. Das Chevrolet-Triebwerk mit 6,2 Liter Hubraum leistet 469 kW/638 PS und beschleunigt den 2+2-Sitzer in 3,9 Sekunden auf 100 km/h. Die Spitzengeschwindigkeit gibt Fisker mit 322 km/h an, über den Verbrauch macht er noch keine Angaben.

Gefertigt wird der Destino bei VLF nahe Detroit in den USA. Die Manufaktur hat schon die ersten Fahrzeuge an US-Kunden ausgeliefert. Nun sei der Export nach Europa mit einer Markteinführung im Frühjahr 2017 geplant. Die Destino-Preise sollen bei 209 900 Euro beginnen.

VLF-Homepage

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Für einen Rollerfahrer in der chinesischen Großstadt Beihai nahm die abendliche Fahrt ein jähes Ende - denn vor ihm tat sich wortwörtlich der Boden auf.
Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Bei diesem Autofahrer weiß man, woran man ist - und wobei man sich besser in Acht nehmen sollte. Das zeigt eine Aufschrift, die er an sein Auto geklebt hat.
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Bei hohen Außentemperaturen kann es im Innenraum eines Autos sehr heiß werden. Wer sich darin aufhält, kann einen Hitzschlag erleiden. Daher sollten Passanten zu …
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor
Seit fünf Jahren gibt es bei uns das Dreirad Quadro3 aus Schweizer Produktion. Nun geht die neueste Generation mit überarbeitetem Motor an den Start.
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor

Kommentare