+
Neue Technik für einen besseren Schutz: Ford will den aufblasbaren Sicherheitsgurt schon 2010 in einem Serienauto einsetzen.

Ford: Gurt mit Airbag in Serie

Forscher versprechen fünf mal mehr Sicherheit und bequemeres Handling Ford will bald einen ersten Gurtairbag in einem seiner Serienautos anbieten. Das teilten die Amis im US-Bundesstaat Michigan mit.

Ihren Einstand gibt die Kombination aus Gurt und Airbag im Jahr 2010 auf den Rücksitzen des US-Geländewagens Explorer. Allerdings werde auch schon über einen weltweiten Einsatz der Technologie nachgedacht. Der neuartige Gurt soll sich nach einem Unfall innerhalb von 40 Millisekunden wie ein polsternder Luftschlauch über den Körper des Insassen legen.

So soll er die bei einem Unfall auftretenden Kräfte fünfmal besser verteilen als ein konventioneller Sicherheitsgurt. Außerdem sei er deutlich bequemer zu tragen. Damit soll in den USA auch die Gurtanlagequote auf dem Rücksitz zu verbessern werden. Denn während die Amerikaner vorn zu 82 Prozent angeschnallt sind, greifen im Fond nur 61 Prozent von ihnen zum Gurt.

osw.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wo müssen Autofahrer bei einem Stoppschild genau halten?
Dass Autofahrer an einem Stoppschild anhalten müssen, lernen sie spätestens in der Fahrschule. Doch wo genau sollte das Fahrzeug zum Stehen kommen? Und welche …
Wo müssen Autofahrer bei einem Stoppschild genau halten?
Kurioses Blitzerfoto: Ente zu schnell in 30er-Zone
Diese Ente hatte es wohl richtig eilig. In einer Tempo-30-Zone hat es für den Vogel geblitzt. Aber wer zahlt das Bußgeld?
Kurioses Blitzerfoto: Ente zu schnell in 30er-Zone
Honda startet Neuauflage der Monkey
Seit den 1960er Jahren ist sie ein wahres Liebhaberstück: die Honda Monkey. Nach längerer Produktionspause bringt der japanische Motorradbauer das kleine motorisierte …
Honda startet Neuauflage der Monkey
Hund und Katz: Dürfen Tiere im Mietwagen mitfahren?
Auf Reisen mit dem Mietwagen auf den geliebten Vierbeiner zu verzichten, kommt für viele nicht in Frage. Allerdings sollten Sie dabei auf Ihre Tiere gut achtgeben.
Hund und Katz: Dürfen Tiere im Mietwagen mitfahren?

Kommentare