Der neue Ford Ka+ ist exakt 3,92 Meter lang
1 von 7
Ford hat seinem Kleinstwagen ein „+“ im Namen verpasst: Der neue Ford Ka+ ist exakt 3,92 Meter lang, hat aber Platz für fünf Personen. 
Der neue Ford Ka+ ist exakt 3,92 Meter lang
2 von 7
Der neue Ford Ka+ ist vier Zentimeter kürzer als der Ford Fiesta, aber fast drei Zentimeter höher.
Der neue Ford Ka+ ist exakt 3,92 Meter lang
3 von 7
Durch die neuen Maße soll der neue Ford Ka+ über mehr Kopf- und Beinfreiheit verfügen. Im Innenraum gibt es über 21 Staufächer, auch ein “Geheimfach„ ist dabei.
Der neue Ford Ka+ ist exakt 3,92 Meter lang
4 von 7
Der neue Ford Ka+ ist vor allem praktisch. Der Kleinwagen ist mit einem 70 PS oder 85 PS ausgestattet.  
Der neue Ford Ka+ ist exakt 3,92 Meter lang
5 von 7
Die Basisversion des Ford Ka+ ist ab 9,990 Euro zu haben.
Der neue Ford Ka+ ist exakt 3,92 Meter lang
6 von 7
Cockpit im neuen Ford Ka+.
Der neue Ford Ka+ ist exakt 3,92 Meter lang
7 von 7
Der neue Ford Ka+.

Viel Auto fürs Geld

Mit Geheimfach: der neue Ford Ka+

Fünf Türen, aber unter vier Meter - Ford hat seinen Ka-Baureihe komplett überarbeitet. Erste Details und Fotos vom neuen Ka+.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Zusatzfahrzeuge sollen Autofahrern helfen
Der Verkehr immer dichter, die Städte immer voller und die Zufahrt schwieriger denn je. Bevor das Auto vollends aus der City verbannt wird, suchen die Hersteller …
Zusatzfahrzeuge sollen Autofahrern helfen
VW Arteon: Erste Fotos vom CC-Nachfolger
Vom neuen Modell aus Wolfsburg gab es bis jetzt nur eine Designskizze. Nun hat der Autobauer zwei Fotos vom neuen VW Arteon veröffentlicht. 
VW Arteon: Erste Fotos vom CC-Nachfolger
Kombi im Offroad-Look: Dacia Logan MCV Stepway
Crossover ist Trend. So vergrößert Dacia seine Stepway-Familie mit dem Logan MCV. Auf dem Genfer Autosalon ist der Kombi im Offroad-Look erstmals zu sehen. Hier gibt es …
Kombi im Offroad-Look: Dacia Logan MCV Stepway
Opel Ampera-E: Das Ende der elektrischen Exotik
Elektroautos sind entweder zu teuer. Oder ihnen geht zu schnell der Strom aus. Im schlimmsten Fall aber trifft beides zu. Das gilt als Hauptgrund, weshalb es bei uns …
Opel Ampera-E: Das Ende der elektrischen Exotik

Kommentare