Fords neue Knutsch-Kugel

Köln - Seine Weltpremiere feiert er auf dem Pariser Automobilsalon (4. - 19. 10.), zu den Händlern kommt er aber erst im Februar. Die neue Generation des kleinen Ford Ka trägt ein flottes Kleid mit mandelförmigen Scheinwerfern, sportlich aufsteigender Fensterlinie und einem rundlichen Heck mit großen Leuchten.

Die Architektur teilt sich der rund 3,60 m lange Viersitzer mit dem Fiat 500; beide Modelle werden im polnischen Tychy gebaut. Für den Antrieb dürften die aus dem kleinen Italiener bekannten Motoren zum Einsatz kommen: zwei Benziner mit 69 und 100 PS sowie ein Diesel mit 75 PS. Unterschiede wird es aber bei Fahrwerk und Lenkung geben, wo ja Ford generell eine recht agile Philosophie vertritt. Die Preise für den Dreitürer wollen die Kölner noch nicht verraten, dürften aber mit rund 10 000 Euro in etwa auf dem Niveau des Vorgängers liegen.

osw.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verblüffend: Wie Sie an der Ampel schneller voran kommen
An der Ampel kleben Autofahrer oft Stoßstange an Stoßstange, um bei Grün möglich zügig vorwärts zu kommen. Doch handelt es sich bei der Annahme um einen Irrtum?
Verblüffend: Wie Sie an der Ampel schneller voran kommen
Dieser totgeglaubte Autoklassiker kommt mit Elektroantrieb zurück
Nach der Insolvenz der schwedischen Traditionsmarke Saab im Jahr 2012 folgt nun die Wiederauferstehung des 9-3 - mit innovativem Antrieb und neuem Namen.
Dieser totgeglaubte Autoklassiker kommt mit Elektroantrieb zurück
Leuchtsterne und blinkende Tannenbäume sind im Auto tabu
Weihnachtsfans wollen auch im Auto nicht auf die festliche Stimmung verzichten. Blinkende Ausschmückungen im Wagen gefährden allerdings die Verkehrssicherheit und sind …
Leuchtsterne und blinkende Tannenbäume sind im Auto tabu
Dieser Parksünder bekommt gleich doppelt Ärger
Ein Autofahrer in Berlin hat sich bei seinen Verkehrskollegen so unbeliebt gemacht, dass gleich zwei wütende Zettel ihren Weg auf seine Windschutzscheibe fanden.
Dieser Parksünder bekommt gleich doppelt Ärger

Kommentare