1. Startseite
  2. Auto

Dieser Autoreifen braucht kaum Luft – nie wieder einen Platten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marcus Efler

Demonstration eines Michelin-Lamellenreifens
Lamellen ersetzen den Luftdruck: das Prinzip des Michelin Uptis © Steve Fecht/Michelin

Ein platter Reifen gehört mit zu den häufigsten Gründen für Autopannen. Ein neues Modell macht Schluss damit, sieht aber ziemlich kurios aus.

Clermont-Ferrand (Frankreich) – Die Reifen gehören zu den am meisten unterschätzten Teilen eines Autos. Der stärkste Motor bleibt machtlos, die beste Bremse wirkungslos, wenn die vier schwarzen Schlappen die Kräfte nicht zuverlässig auf trockenen oder nassen Asphalt übertragen. Die meisten technischen Entwicklungen wirken im Detail. Doch jetzt bringt der französische Konzern Michelin eine Innovation auf den Markt, die möglicherweise die Reifenpanne abschafft. Denn der neuartige Lamellenreifen braucht fast gar keine Luft und kann somit auch nicht zum Plattfuß mutieren.

Prototypen gab es schon bestaunen, auf der Münchner IAA Mobility konnten Besucher nun das fast serienreife Produkt mit Namen Uptis zur Probe fahren. Das Kürzel steht für „Unique Punctureproof Tire System“, auf Deutsch etwa: „Einzigartiges pannensicheres Reifensystem“. Sein Clou sind Speichen aus glasfaserverstärktem Kunststoff, die dem Reifen Stabilität verleihen und somit den bislang unerlässlichen Luftdruck ersetzen. Sie sind mit der Reifenoberfläche fest verbunden und sehr flexibel. Wie die neue Reifentechnik funktioniert, zeigt ein Video auf 24auto.de*.*24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare