Franzose mit Parfümspender

- Mit dem neuen C4 will Citroën ab November wieder ein gewichtigeres Wörtchen in der Kompaktklasse mitreden. Das Fahrzeug debütiert im September in zwei Karosserievarianten auf dem Pariser Automobilsalon und löst den Xsara ab, der sich in Deutschland nie entscheidend durchsetzen konnte. Der C4 will als elegant und eher konservativ gezeichneter Viertürer mit Schrägheck sowie als dynamischer Zweitürer mit Coupé-Charakter den Weg zu den Käufern finden.

<P>Er basiert technisch auf dem Peugeot 307. Optisch gefällt vor allem der Zweitürer, der mit seiner geduckten Haltung und der stark abfallenden Dachlinie samt Heckspoiler sportliche Ambitionen weckt. Mit dem kompakten Franzosen halten zwei technische Neuerungen Einzug in diese Fahrzeugklasse: Gegen einen noch unbezifferten Aufpreis gibt es einen Spurassistenten, der per Sensoren die Fahrbahnmarkierungen erfasst. Falls das Fahrzeug oberhalb von 80 km/h ohne das Setzen des Blinkers die Markierungen überquert, wird der Fahrer durch ein Rütteln im Sitz gewarnt. </P><P>Außerdem neu: Die Nabe des Multifunktionslenkrads bleibt stets in der gleichen Position, beim Lenken dreht sich lediglich der Lenkradkranz. Das soll die Bedienung der Tasten vereinfachen, und der Airbag soll laut Citroën immer optimal auf die Position des Fahrers ausgerichtet sein. Zudem verfügt der C4 optional über mitlenkende Xenon-Scheinwerfer, die in der Kompaktklasse sonst nur der Opel Astra besitzt, sowie über eine Reifendruckkontrolle. </P><P>Fürs Wohlbefinden an Bord soll zudem ein Parfümspender sorgen, der auf Knopfdruck einen von mehreren zur Wahl stehenden Düften ins Interieur bläst. Unter der Motorhaube kommen bereits bekannte Triebwerke zum Einsatz. Zur Wahl stehen fünf Benziner mit einem Leistungsspektrum von 88 bis 177 PS sowie drei Diesel zwischen 90 und 136 PS. Die Preise gibt Citroën noch nicht bekannt; losgehen dürfte es aber bei knapp 15000 Euro. Der Kompakt-Van Xsara Picasso wird auf Basis des alten Xsara bis 2006 weiter gebaut und bekommt dann einen Nachfolger. </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unglaubliches Unfall-Video! So etwas haben Sie noch nie gesehen
Ein tonnenschwerer Kran krachte auf einen fahrenden Audi - doch mit dem, was danach passiert, hat niemand gerechnet.
Unglaubliches Unfall-Video! So etwas haben Sie noch nie gesehen
Hier brennt ein Tesla - 35 Feuerwehrleute im Einsatz
Bei einem spektakulärem Unfall hatte die Fahrerin Glück im Unglück - sie bliebt unverletzt. Doch der Tesla brannte komplett aus. Die Feuerwehr filmte den Einsatz.
Hier brennt ein Tesla - 35 Feuerwehrleute im Einsatz
Alte Kfz-Police erst nach Zusage von neuem Anbieter kündigen
Ende November läuft die Kündigungsfrist für Autoversicherungen ab. Bis dahin können Verbraucher den Anbieter wechseln. Doch Vorsicht: Ein voreiliges Auflösen des …
Alte Kfz-Police erst nach Zusage von neuem Anbieter kündigen
Audi stellt dem neuen A8 einen A7 zur Seite
Die Neuauflage des A7 hat Audi unter anderem etwas flacher gezeichnet und ihr eine neue Front verpasst. Mehr Platz für Passagiere und Kofferraum will das viertürige …
Audi stellt dem neuen A8 einen A7 zur Seite

Kommentare