+
Nicht alle Frauen sind bereit, ein selbstfahrendes Auto zu nutzen. Laut einer Umfrage lehnen 46 Prozent der befragten Frauen eine solche Technik ab. Foto: Sebastian Kahnert

Frauen sehen autonomes Fahren skeptischer als Männer

Viele Autofahrer wollen ihr Lenkrad nicht intelligenten Systemen überlassen. Frauen sind gegenüber dem automatisierten Fahren besonders skeptisch eingestellt, zeigt eine Umfrage.

Berlin (dpa/tmn) - Autofahrern sehen das Thema autonomes Fahren zwiespältig. Das zeigt eine Umfrage von TNS Infratest unter 1028 Personen im Auftrag des Verbands der Automobilindustrie (VDA).

Mehr als jeder dritte Befragte will das Steuer auch künftig nicht aus der Hand geben (38 Prozent). Knapp die Hälfte (44 Prozent) will selbst darüber entscheiden können, wann die intelligenten Systeme das Auto lenken. Frauen sind besonders skeptisch: Die Hälfte der weiblichen Befragten (50 Prozent) lehnte die Technik im Allgemeinen ab oder äußerte Angst vor Unfällen oder Kontrollverlust.

Dagegen verbindet nur rund jeder dritte Mann (35 Prozent) das autonome Fahren mit negativen Folgen. 46 Prozent der befragten Frauen lehnten es grundsätzlich ab, ein Fahrzeug zu nutzen, das das selbstständig fährt. Bei den Männern betrug der Anteil nur 30 Prozent. Mehr als jeder dritte Befragte sah die größten Vorteile des automatisierten Fahrens in weniger Unfällen und Staus (jeweils 37 Prozent). Auch die Möglichkeit, während der Fahrt lesen oder arbeiten zu können, wurde häufiger genannt (31 Prozent). Im Wagen online sein, um E-Mails zu checken oder soziale Netzwerke zu nutzen, sahen nur 12 Prozent als interessante Verbesserung.

Eine große Rolle spielt der Datenschutz: 45 Prozent der Befragten wollten wissen, welche Daten gesammelt werden. Jeder Dritte wollte nur in ein autonomes Auto steigen, wenn seine Daten vertrauenswürdig behandelt werden (32 Prozent).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Peugeot bringt neues Flaggschiff 508 nach Genf
Der neue 508 von Peugeot wird etwas kürzer und dafür flacher. Im neuen Flaggschiff wird zudem eine umfangreiche Ausstattung für Komfort und Sicherheit geboten.
Peugeot bringt neues Flaggschiff 508 nach Genf
Wildunfall: Wie verhalte ich mich, wenn ich ein Reh anfahre?
Laut ADAC geschieht alle 2,5 Minuten ein Wildunfall in Deutschland. Doch nicht jeder weiß, wie er sich dann zu verhalten hat. Wir klären Sie auf. 
Wildunfall: Wie verhalte ich mich, wenn ich ein Reh anfahre?
Werbeschild an der Straße braucht kein Extraschutz für Biker
Werbeschilder in Straßennähe dürfen die Verkehrsteilnemher nicht gefährden. Doch welche Kriterien muss ein Reklameschild erfüllen, damit bei einem Unfall kein Anspruch …
Werbeschild an der Straße braucht kein Extraschutz für Biker
Für An- und Abmeldefahrten brauchen Autos keine Zulassung
Wer mit einem Auto ohne Zulassung am Straßenverkehr teilnimmt, muss in der Regel mit einem Bußgeld rechnen. Allerdings gibt es eine Ausnahme: Erlaubt ist es etwa, ohne …
Für An- und Abmeldefahrten brauchen Autos keine Zulassung

Kommentare