+
Für den BMW Active Tourer gibt es einen neuen Dreizylinder.

Frühjahrskur bei BMW

Mit neuen Turbo-Motoren und Ausstattungsvarianten peppt BMW zum Frühjahr 2015 seine Modellpalette auf. Beim 218i Coupé und Cabrio bildet ab März...

...ein 1,5-Liter-Dreizylinder-Benziner mit 136 PS und 220 Newtonmeter maximalem Drehmoment den neuen Einstieg in die 2er-Reihe. Das 220d Coupé mit 190 PS starkem Vierzylinder-Dieselmotor ist auch mit dem Allradantrieb xDrive erhältlich. Als Ausstattungslinien stehen neben der Basis-Ausstattung künftig die Ausführungen Advantage, Luxury Line, Sport Line und M Sport zur Wahl. Außerdem gibt es neue Leichtmetallräder und die jüngste Generation des Navigationssystems Professional mit der Möglichkeit zum automatischen Karten-Update per Mobilfunkverbindung.

Einen neuen Einstiegs-Dieselmotor bietet BMW ab März für den 2er Active Tourer an. Der Dreizylinder-Motor im BMW 214d Active Tourer leistet 95 PS und 220 Nm maximales Drehmoment. Neu als Sonderausstattung erhältlich ist das Travel Paket, das aus einer Fondsitz-Verstellung in Längsrichtung, einer Dachreling, Ablagetischen an den Rückenlehnen des Fahrer- und des Beifahrersitzes sowie einem Gepäckraumnetz besteht. Einen Zylinder mehr gestatten die Münchner der 316d-Limousine und dem Kombi 316d-Touring.

Der neue 2,0-Liter-Vierzylinder-Motor leistet 116 PS. Und auch in der 4er-Reihe gibt es Neues: Ab März bildet das BMW 418d Coupé den Einstiegs-Diesel. Der Vierzylinder-Selbstzünder schöpft 150 PS und ein maximales Drehmoment von 320 Newtonmetern.

Der neue BMW 2er Active Tourer

Der neue BMW 2er Active Tourer

mid

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
Alter Name, Zukunftstechnik: Borgward hat eine Isabella als Konzeptstudie auf die Räder gestellt, die elektrisch fährt und die Insassen mit Hologramm-Anzeigen im …
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Abschreckendere Strafen für Autofahrer: Das Handy am Steuer kostet künftig bis zu 200 Euro plus Fahrverbot. Und es kommt noch mehr:
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Manche Autofahrer mögen es sehr schnell und veranstalten illegale Rennen. Ein neues Gesetz soll solche Temposünder das Fürchten lernen. Denn es drohen nicht nur …
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Im Automobilbereich entlockt das Stichwort "Connectivity" kaum mehr als ein müdes Lächeln. Bei den motorisierten Zweirädern ist nun Kymco mit dem neuen AK 550i am Start, …
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i

Kommentare