+
58 Prozent der deutschen Autofahrer glauben, bei einer erneuten, spontanen Führerscheinprüfung zu versagen.

Umfrage unter Autofahrern

Führerscheinprüfung: Jeder Zweite würde durchfallen

  • schließen

Die Führerscheinprüfung ist schnell dahin. Ein paar Fehler in der Theorie oder Praxis, schon ist's vorbei. Deutsche Autofahrer sind entsprechend selbstkritisch.

Die Mehrheit der deutschen Autofahrer ist der Meinung, bei einer erneuten Führerscheinprüfung wahrscheinlich durchzufallen. Insgesamt glauben 58 Prozent, dass sie einen spontanen Test nicht bestehen würden. Nur jeder Dritte, also 35 Prozent, hält seine theoretischen und praktischen Fahrkünste für aktuell und glaubt an die Bestätigung seiner Fahrerlaubnis. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von AutoSout24.

Führerscheinprüfung: Theorie bereitet die meisten Probleme

Danach bereitet den deutschen Autofahrern besonders der theoretische Teil der Führerscheinprüfung Kopfschmerzen: 45 Prozent glauben demnach, dass sie bei der Theorie versagen würden. Deutlich selbstbewusster sind Deutschlands Fahrer, wenn es um den praktischen Teil geht: Lediglich drei Prozent schätzen ihre Fahrkünste als so schlecht ein, dass ihnen die Lizenz verweigert würde. Aber Achtung: Jeder zehnte Autofahrer ist so unsicher am Steuer, dass er glaubt, sowohl in der theoretischen als auch in der praktischen Prüfung durchzufallen. Laut eigener Einschätzung sind damit insgesamt 58 Prozent davon überzeugt, durch die Prüfung zu rasseln.

Auch interessant: Hätten Sie diese Verkehrsschilder erkannt?

Zu lange her? Ältere Autofahrer geben sich besonders verunsichert

Vor allem ältere Autofahrer trauen sich laut der Studie in Sachen Führerscheinprüfung wenig zu. Zwei Drittel (65 Prozent) der 50- bis 65-Jährigen sagen, dass sie die Prüfungen spontan nicht bestehen würden. Etwas optimistischer sind dagegen die Fahrer zwischen 40 und 49. 61 Prozent von ihnen sind der Meinung, dass sie die Tests nicht bestehen würden. Eine immer noch schlechte Selbsteinschätzung.

Und auch bei Autofahrern zwischen 30 und 39 Jahren ist die Unsicherheit hoch, so die Studienmacher. In dieser Altersklasse schätzen 57 Prozent, dass der Prüfer bei ihnen am Ende den Daumen senken würde. Nur bei einer Altersgruppe herrscht Zuversicht und mehrheitlich Vertrauen in das eigene Wissen. So glauben lediglich 46 Prozent der Fahrer zwischen 18 und 29 Jahren, dass sie die Führerscheinprüfung nicht bestehen würden. Dieses Selbstbewusstsein hängt wohl auch damit zusammen, dass die Prüfungen für den Führerschein bei diesen Befragten noch nicht so lange zurückliegt.  

Für die Umfrage vom 29. bis 31. Mai 2017 wurden im Auftrag von AutoScout24 insgesamt 1.025 Autofahrer zum Thema „Führerscheinprüfung“ befragt. Und zwar bevölkerungsrepräsentativ hinsichtlich des Alters (18-65 Jahre) und Geschlechtes quotiert.

Quelle: AutoScout24

Würden Sie sich auch zu den 58 Prozent zählen? Testen Sie in unserem Quiz Ihr Wissen anhand ausgewählter Test-Fragen:

mop

Das sind die nervigsten Autofahrer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Strafzettel im Ausland: Muss ich wirklich zahlen?
Wer in den Urlaub düst, bringt manchmal ein unliebsames Souvenir mit nach Hause: Doch kann ich in Deutschland für ein Knöllchen aus dem Ausland belangt werden?
Strafzettel im Ausland: Muss ich wirklich zahlen?
Dieser Strafzettel macht Autofahrer richtig wütend
Wer die Geschwindigkeitsgrenze nicht einhält und zu schnell fährt, bekommt einen Strafzettel - so ist das nun mal. Doch in diesem Fall scheiden sich die Geister.
Dieser Strafzettel macht Autofahrer richtig wütend
Dachbox fürs Auto muss passen
Geht es mit der ganzen Familie in den Urlaub, reicht der Platz im Kofferraum für das Gepäck oft nicht aus. Die Lösung ist dann eine Dachbox. Doch hat die Befestigung …
Dachbox fürs Auto muss passen
Über die Straßenmitte gefahren: Wer haftet?
Wer eine Kurve schneidet, verstößt gegen das Rechtsfahrverbot. Kommt es zu einem Unfall, haftet derjenige komplett. Aber ist das auch so, wenn das Fahrzeug wegen seiner …
Über die Straßenmitte gefahren: Wer haftet?

Kommentare