+
Mit dem neuen Clubman soll die Mini-Modellpalette insgesamt neu aufgestellt werden. Roadster und Coupé wird es bald nicht mehr geben. Foto: BMW

Fünf statt sieben: Mini konsolidiert Modellpalette

Die Fahrzeugflotte von Mini wird verkleinert. Flaggschiff wird der neue Clubman, der wiederum einige Zentimeter zugelegt hat. Auch der Mini Cabrio soll sich zum Kundenliebling mausern.

Stockholm (dpa/tmn) - Mini konsolidiert die Modellpalette: Mit dem fortschreitenden Wechsel in die dritte Fahrzeuggeneration seit der Übernahme durch BMW wollen die Briten künftig nur noch fünf statt zuletzt sieben Baureihen anbieten, bestätigte ein Unternehmenssprecher.

Gleichzeitig wollen sie aber trotzdem neue Segmente erschließen und starten deshalb jetzt mit dem auf 4,25 Meter gestreckten Clubman zu Preisen ab zunächst 23 900 Euro erstmals in der Kompaktklasse, kündigte Markenchef Peter Schwarzenbauer an.

Neben diesem unkonventionellen Kombi mit sechs Türen und 360 bis 1250 Litern Stauraum wird es künftig nur noch den bekannten Drei- und den neuen Fünftürer, den geländegängigen Countryman sowie als nächste Neuheiten das Mini Cabrio geben. Der offene Viersitzer soll nach Informationen aus Unternehmenskreisen noch in diesem Jahr gezeigt werden und zum Saisonstart 2016 in den Handel kommen. Die mittlerweile eingestellten Baureihen Roadster und Coupé haben in dieser Planung offenbar keinen Platz mehr und werden deshalb erst einmal nicht erneuert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Abschreckendere Strafen für Autofahrer: Das Handy am Steuer kostet künftig bis zu 200 Euro plus Fahrverbot. Und es kommt noch mehr:
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Manche Autofahrer mögen es sehr schnell und veranstalten illegale Rennen. Ein neues Gesetz soll solche Temposünder das Fürchten lernen. Denn es drohen nicht nur …
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Im Automobilbereich entlockt das Stichwort "Connectivity" kaum mehr als ein müdes Lächeln. Bei den motorisierten Zweirädern ist nun Kymco mit dem neuen AK 550i am Start, …
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Rasern droht künftig Auto-Beschlagnahmung und Gefängnis
Mit Tempo 150 durch die Stadt und dann nur einen Monat Fahrverbot? Das wird sich ändern: Teilnehmer an illegalen Autorennen riskieren künftig bis zu zwei Jahre Knast.
Rasern droht künftig Auto-Beschlagnahmung und Gefängnis

Kommentare