+
Mit der 1090 Adventure bietet KTM eine neue Reiseenduro an. Sie ersetzt die 1050 Adventure. Foto: KTM

Einfach in der Bedienung

Für Reise und Ausflug: KTM 1090 Adventure in zwei Versionen

Bekannt für die großen Modelle der 1290er-Reihe versucht KTM auch auf dem Markt der kleineren Maschinen Fuß zu fassen. Der Typ "1090 Adventure" soll durch handliches Format und einfache Fahrweise überzeugen.

Köln (dpa/tmn) - KTM ordnet den Einstieg in seine Reiseenduros neu. Wie der österreichische Hersteller auf der Intermot in Köln (Publikumstage 6. bis 9. Oktober) mitteilte, bietet sich dafür nun die 1090 Adventure an. Gemeinsam mit der noch etwas geländegängigeren Schwester "R" ersetzt sie die 1050 Adventure.

Handliches Format, einfache Fahrweise, aber mit 92 kW/125 PS dennoch mit genügend Kraftreserven ausgestattet - so charakterisiert KTM das vollgetankt circa 228 Kilogramm schwere Bike, das ab 12 895 Euro zu haben ist. Die "R"-Version kostet 14 295 Euro.

Intermot

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hitze im Auto: Ist es in weißen Autos kühler?
Wenn der Planet vom Himmel brennt, ist die Hitze im Auto unerträglich. Bis zu 70 Grad kann sich das Innere in einem Fahrzeug aufheizen. Schwarz oder Weiß? Spielt die …
Hitze im Auto: Ist es in weißen Autos kühler?
Dieser Strafzettel macht Autofahrer richtig wütend
Wer die Geschwindigkeitsgrenze nicht einhält und zu schnell fährt, bekommt einen Strafzettel - so ist das nun mal. Doch in diesem Fall scheiden sich die Geister.
Dieser Strafzettel macht Autofahrer richtig wütend
Strafzettel im Ausland: Muss ich wirklich zahlen?
Wer in den Urlaub düst, bringt manchmal ein unliebsames Souvenir mit nach Hause: Doch kann ich in Deutschland für ein Knöllchen aus dem Ausland belangt werden?
Strafzettel im Ausland: Muss ich wirklich zahlen?
Dachbox fürs Auto muss passen
Geht es mit der ganzen Familie in den Urlaub, reicht der Platz im Kofferraum für das Gepäck oft nicht aus. Die Lösung ist dann eine Dachbox. Doch hat die Befestigung …
Dachbox fürs Auto muss passen

Kommentare