+
Entsteht bei teuren Fahrrädern ein Schaden, sind die Kosten meist hoch. Eine Extra-Versicherung bietet da oft einen besseren Schutzumfang als die normale Hausratversicherung. Foto: Felix Kästle/dpa

Besserer Schutzumfang

Für teure Fahrräder kann sich Extra-Versicherung lohnen

Wer viel mit dem Fahrrad unterwegs ist, der wählt oft ein hochwertiges Modell, das mehr Freude am Fahren bringt. Doch wer viel Geld investiert, muss bei einem Schadensfall auch mit höheren Kosten rechnen. Hier kann eine Extra-Versicherung sinnvoll sein.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Für Besitzer eines besonders teuren Fahrrads oder E-Bikes kann sich eine spezielle Fahrradversicherung rentieren. Darauf weist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hin.

Oft decke die Police auch etwa mutwillig verursachte Schäden ab, was bei einer normalen Hausratversicherung nicht der Fall sei. Aber der besondere Schutz ist teuer: Oft müssen Kunden mehr als 200 Euro im Jahr für ein 1500 Euro teures Fahrrad bezahlen, nennen die Verbraucherschützer ein Beispiel.

In der Hausratversicherung lassen sich Räder auch mitversichern oder sind bereits Bestandteil des Vertrages, aber oft nur bis zu einem gewissen Prozentsatz der Gesamtsumme. Radler sollten sich bei ihrem Anbieter nach dem individuellen Schutzumfang erkundigen und bei Bedarf nachbessern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorsicht bei Unfällen im Ausland: Darauf sollten Sie unbedingt achten
Im Ausland fließt der Verkehr oft anders als in Deutschland. Da kann es schnell mal krachen. Wenn es zum Unfall kommt, sollten Sie ein paar Punkte beachten.
Vorsicht bei Unfällen im Ausland: Darauf sollten Sie unbedingt achten
Fahrverbot oder Führerscheinentzug: Wann ist der Lappen wirklich weg?
Fahrverbot ist nicht gleich Führerscheinentzug. Der Ärger ist bei betroffenen dennoch groß. Aber worin liegt der Unterschied?
Fahrverbot oder Führerscheinentzug: Wann ist der Lappen wirklich weg?
20 km/h zu schnell: Trotz Blitzerfotos werden diese Raser nicht bestraft
Statt erlaubten 80 km/h brettern tausende Autofahrer mit bis zu 100 km/h durch die Baustelle auf der A 1. Bestraft werden Sie nicht. Der Grund ist kurios.
20 km/h zu schnell: Trotz Blitzerfotos werden diese Raser nicht bestraft
Bierdeckel und Abflussrohr: Mann stoppt Raser mit diesem kuriosen Trick
Was tun, wenn Autofahrer mit fast 100 km/h am Haus vorbeirasen? Ein Mann hat eine ganz einfache und günstige Lösung gefunden, für die ihn alle feiern.
Bierdeckel und Abflussrohr: Mann stoppt Raser mit diesem kuriosen Trick

Kommentare