1 von 8
Monacos Fürst Albert II. räumt die von seinem Vater Rainier aufgebaute Oldtimer-Sammlung um und trennt sich bei einer Auktion von 38 Modellen. Darunter auch ein Panhard X19 von 1913.
2 von 8
Panhard X19 (Baujahr 1913) auch jüngere Modelle kommen unter den Hammer
3 von 8
Auch ein Bentley S1 aus dem Jahre 1956 gehört zu den Fahrzeugen, die versteigert werden sollen. Der Wagen ist 25.000 bis 35.000 Euro wert.
4 von 8
Der Bentley S1 ist 25.000 bis 35.000 Euro wert.
5 von 8
NSU Sport Prinz  aus dem Jahr 1968 wird auf 8.000 bis 12.000 Euro geschätzt.
6 von 8
40 Oldtimer aus der Sammlung sollen am 26. Juli 2012 unter den Hammer kommen.
7 von 8
Monacos Fürst Albert II. räumt die von seinem Vater Rainier aufgebaute Oldtimer-Sammlung um.
8 von 8
Geldsorgen treiben seinen Sohn Fürst Albert aber nicht zu der Auktion. Er möchte die Sammlung umbauen und braucht dazu mehr Platz.

Monacos Fuhrpark unterm Hammer

Monacos Fürst Albert II. räumt die von seinem Vater Rainier aufgebaute Oldtimer-Sammlung um und trennt sich bei einer Auktion von 38 Modellen.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Motorrad
Kymco AK 550i: Impressionen vom "ersten digitalen Roller"
Der taiwanesische Hersteller Kymco bringt nun den neuen AK 550i an den Start, den erste Roller mit Connectivity.
Kymco AK 550i: Impressionen vom "ersten digitalen Roller"
Auto
IAA 2017: Hier sind die "normalen" Autos
Unter den Neuigkeiten aus der Autowelt, die in Frankfurt präsentiert werden, finden sich bei genauerem Hinsehen auch Autos für den Normalverbraucher.
IAA 2017: Hier sind die "normalen" Autos
Auto
Autohersteller bieten immer mehr Individualisierung
Weil noch immer kaum ein Produkt so emotional aufgeladen ist wie das Auto, kommen die Hersteller den Kunden mit reichlich Möglichkeiten zur individuellen Anpassung …
Autohersteller bieten immer mehr Individualisierung
Auto
Elektro-Offensive bei der IAA: Ihnen gehört die Zukunft
Auf der IAA in Frankfurt gehen die Hersteller in die Elektro-Offensive - und präsentieren neue umweltfreundliche Modelle. Hier erfahren Sie, welche das sind.
Elektro-Offensive bei der IAA: Ihnen gehört die Zukunft

Kommentare