1 von 8
Monacos Fürst Albert II. räumt die von seinem Vater Rainier aufgebaute Oldtimer-Sammlung um und trennt sich bei einer Auktion von 38 Modellen. Darunter auch ein Panhard X19 von 1913.
2 von 8
Panhard X19 (Baujahr 1913) auch jüngere Modelle kommen unter den Hammer
3 von 8
Auch ein Bentley S1 aus dem Jahre 1956 gehört zu den Fahrzeugen, die versteigert werden sollen. Der Wagen ist 25.000 bis 35.000 Euro wert.
4 von 8
Der Bentley S1 ist 25.000 bis 35.000 Euro wert.
5 von 8
NSU Sport Prinz  aus dem Jahr 1968 wird auf 8.000 bis 12.000 Euro geschätzt.
6 von 8
40 Oldtimer aus der Sammlung sollen am 26. Juli 2012 unter den Hammer kommen.
7 von 8
Monacos Fürst Albert II. räumt die von seinem Vater Rainier aufgebaute Oldtimer-Sammlung um.
8 von 8
Geldsorgen treiben seinen Sohn Fürst Albert aber nicht zu der Auktion. Er möchte die Sammlung umbauen und braucht dazu mehr Platz.

Monacos Fuhrpark unterm Hammer

Monacos Fürst Albert II. räumt die von seinem Vater Rainier aufgebaute Oldtimer-Sammlung um und trennt sich bei einer Auktion von 38 Modellen.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

VW T-Roc im Test: Der Golf fürs Grobe
Mit dem Golf Country waren sie ihrer Zeit voraus. Doch jetzt haben sie mal wieder das Nachsehen. Mit dem Start des VW T-Roc, muss Volkswagen das riesige Feld der …
VW T-Roc im Test: Der Golf fürs Grobe
Apps fürs Auto: Diese digitalen Helfer sind wirklich nützlich
Immer mehr Apps auf Smartphones erleichtern das Autofahrern. Doch bei manchen sollten Nutzer genau hinschauen. Hier sehen Sie die nützlichsten Auto-Apps.
Apps fürs Auto: Diese digitalen Helfer sind wirklich nützlich
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos
Mit Laserpistolen und Radarfallen macht die Polizei Jagd auf Temposünder. Dabei kommt es auch zu ungewöhnliche Radarfotos. Klicken Sie sich durch die kuriosen …
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos
Kurios: So tierisch kann ein Stau sein
Stau, Stau und noch mehr Stau - Wer mit dem Auto unterwegs ist, kann auf Stillstand eigentlich verzichten. Doch manchmal sind die Gründe dafür einfach kurios.
Kurios: So tierisch kann ein Stau sein

Kommentare