+
Die meisten Amphibien wandern am Abend und in den frühen Morgenstunden. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Tierschutz

Fuß vom Gas, die Kröten kommen

Mit den ersten frühlingshaften Temperaturen begeben sich Kröten und Frösche auf Wanderschaft zu ihren Laichgewässern. Häufig müssen sie dabei auch Straßen überqueren. Zum Schutz der Tiere sollten Autofahrer die Warnschilder beachten.

Berlin (dpa/tmn) - Weil die milde Witterung Frösche, Kröten, Molche und Unken aus ihren Winterquartieren zu den Laichgewässern lockt, sollten Autofahrer an Amphibienwanderstrecken langsamer fahren.

Überall dort, wo Schilder auf Wanderungen hinweisen, sollten Autofahrer nicht schneller als Tempo 30 zu fahren, rät der Naturschutzbund Deutschland (Nabu).

Denn die Kröten & Co sterben nicht nur durch direktes Überfahren. Bei höheren Geschwindigkeiten erzeugten Fahrzeuge mitunter einen so hohen Luftdruck, dass die inneren Organe platzen und die Amphibien qualvoll verenden könnten, erklärt der Nabu.

Außerdem trage die reduzierte Geschwindigkeit zur Sicherheit der Helfer bei, die sich um Amphibienschutzzäune kümmern und an den Wanderstrecken mit Sammeleimern unterwegs sind, um die Tiere sicher über die Straße zu bringen. Die Helfer seien meist bei Dunkelheit am Abend oder in den frühen Morgenstunden unterwegs.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ADAC erwartet erste Diesel-Nachrüstsysteme im Herbst
Hardware-Nachrüstung beim Diesel funktioniert, das hat der ADAC schon nachgewiesen. Jetzt stellt ein neuer Test klar: Auch auf lange Sicht können die Systeme den …
ADAC erwartet erste Diesel-Nachrüstsysteme im Herbst
30 Jahre in Garage: Seltener Vorkriegs-Oldtimer wird versteigert
Der Bentley Vanden Plas Tourer von 1936 gehörte einem ehemaligen Kampfpiloten und wurde nur sechsmal gebaut. Jetzt soll der Oldtimer verkauft werden.
30 Jahre in Garage: Seltener Vorkriegs-Oldtimer wird versteigert
Fußgänger mit dem Auto nass spritzen: Hier wird es richtig teuer
Ob absichtlich oder aus Versehen: Wer in diesem Land einen Fußgänger mit dem Auto nass spritzt, muss bis zu 6.000 Euro Strafe zahlen.
Fußgänger mit dem Auto nass spritzen: Hier wird es richtig teuer
Tipps, Tricks & Trainings zum Auftakt der Motorrad-Saison
Wir durften in diesem Jahr schon ein bisschen am Frühling schnuppern – und bei vielen Motorradlern juckt es bereits in den Fingern.
Tipps, Tricks & Trainings zum Auftakt der Motorrad-Saison

Kommentare