+
Die Mehrheit der deutschen Autofahrer finden WM-Deko am Wagen gut, aber so dürfen Sie nicht auf die Straße. (Symbolbild)

Studie

WM 2018: Das halten Deutsche von Auto-Fahnen und Autokorso

  • schließen

Die Fußball-Begeisterung kennt keine Grenzen. Auch viele Autofahrer schmücken Ihre Autos mit Fahnen und Co. zur WM, aber wie finden das die Deutschen?

Endlich ist es soweit: Die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland beginnt. Das zeigt sich in den nächsten vier Wochen auch wieder auf deutschen Straßen. Überall sind Autos mit schwarz-rot-goldenen Fanartikeln geschmückt und spätestens beim ersten Sieg der deutschen Nationalmannschaft zeigen Fans ihre Freude mit Autokorsos.

Aber wie finden das die Deutschen eigentlich?

Mit wehenden Fahnen unterwegs

Das wollte der Online-Automarktplatz CarGurus.de gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut Innofact herausfinden und hat rund 1.000 Autofahrern in Deutschland befragt.

Demnach findet während der WM 2018 mehr als die Hälfte der Befragten eine Deutschland-Fahne an Autos gut. Jeder Vierte will selbst eine Flagge an seinem Wagen anbringen. Die Mehrheit (70 Prozent) nimmt aus Sicherheitsgründen einige Dekorationen vom Auto herunter, wenn Sie auf die Autobahn fahren. Das empfehlen auch Versicherungen und Hersteller.

Wenn Sie Ihr Auto für die WM dekorieren wollen, sollten Sie einiges beachten. Denn viele Dekorationen sind am Auto nicht erlaubt. Wie Sie Ihr Auto richtig dekorieren, erfahren Sie in diesem Artikel.

Mehrheit findet Autokorsos gut – jeder Fünfte sogar selbst dabei

Wenn Deutschland wieder Weltmeister wird, wollen 22 Prozent der deutschen Autofahrer bei einem Autokorso mitmachen. Ob sie selbst teilnehmen wollen oder nicht: 49 Prozent finden Autokorsos bei der WM gut oder eher gut. Demgegenüber stehen 36 Prozent, die das Spektakel eher oder definitiv ablehnen.

Lesen Sie hier, wie Sie sich im Autokorso richtig verhalten.

Wie weit geht die Liebe?

Wenn es um das volle Programm geht, sind die Autofahrer allerdings zurückhaltender. Die Studie zeigt, dass mit weniger als 7 Prozent nur eine absolute Minderheit bereit ist, sich ein Auto zu kaufen, das in den Farben der Deutschlandflagge lackiert oder entsprechend großflächig beklebt ist.

Auch interessant: Falschparker müssen Schienenersatzverkehr zahlen.

anb

Die FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Innerhalb von sechs Wochen verewigte sich ein 18-Jähriger mehrfach auf Blitzerfotos. Die Bußgeldbescheide ignorierte er, weil er dachte man erkenne ihn nicht auf den …
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
7.000 Stunden hat der Besitzer in die Restauration gesteckt. Jetzt will er den Sportflitzer im August versteigern. Experten rechnen mit einem sehr hohen Preis.
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
So oft sollten Sie den Pollenfilter in Ihrem Auto wechseln
Der Pollenfilter verhindert, dass Staubpartikel und Pollen ins Auto eindringen. Aber er sollte regelmäßig gewechselt werden, sonst sammeln sich Krankheitserreger.
So oft sollten Sie den Pollenfilter in Ihrem Auto wechseln
Die neue Mercedes C-Klasse im Test: So schlagen sich die neuen Modelle
Wir haben für Sie alle neuen Modelle der C-Klasse ausprobiert und haben einen klaren Favoriten. Aber überzeugen Sie sich selbst.
Die neue Mercedes C-Klasse im Test: So schlagen sich die neuen Modelle

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.