+
Trauriger Alltag: Die meisten tödlichen Unfälle passieren auf den Bundesstraßen.

Unterschätzte Gefahr: Todesfalle Landstraße

Grüne Hügel und Felder - eine Fahrt über Landstraßen können für Autofahrer ein echter Genuss sein. Doch leider sieht der Alltag auf der Landstraße eher traurig aus.

Fast 70 Prozent aller Todesopfer des Straßenverkehrs verlieren ihr Leben auf der Bundesstraße – die Autobahn ist ein sicheres Pflaster dagegen. Die Unfallzeitung warnt jetzt den tödlichen Unfällen auf Landstraßen und appelliert an das eigene Fahrverhalten: Es sei leichtsinnig darauf zu vertrauen, dass diejenigen, die vor beziehungsweise hinter einem oder im Gegenverkehr fahren, jederzeit verantwortungsbewusst handeln.

Die Bundesstraße kann zur tödliche Falle werden. Um dies zu verhindern reiche, laut Unfallzeitung, das Vertrauen in den gesunden Menschenverstand nicht.

Denn ein Crash bei Tempo 50 ist fatal. Auch wachsen am Straßenrand oft Bäume - es gibt keinen Platz zum Ausweichen. Kreisverkehr und Überwachung von Überholverboten könnten vielleicht die Zahl der Todesopfer senken. Doch zuletzt sind hier die Verkehrsteilnehmer gefragt. 

Das nervt auf der Landstraße am meisten

Das nervt auf der Landstraße am meisten

ots

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?
Viele Autofahrer glauben, dass sie Sprit sparen, wenn sie nicht volltanken – denn so hat das Fahrzeug weniger Gewicht zu schleppen. Doch geht die Rechnung auf?
Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?
Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Die Italiener haben der Neuauflage ihres reisetauglichen Kurvenfegers, der nun als Multistrada 1260 ab sofort beim Händler steht, ein paar Komfort-Gene verpasst.
Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt
VW-Kunden, die ihr Diesel-Fahrzeug umzurüsten müssen, sollten der Aufforderung innerhalb der gesetzten Frist nachkommen. Ansonsten droht die Stilllegung des Fahrzeugs. …
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt
Amphetamin: Fahrer muss unwissentlichen Konsum belegen
Fahren unter Alkoholeinfluss ist ein absolutes No-Go. Mit Drogen im Blut in eine Verkehrskontrolle geraten, bedeutet ebenfalls Ärger mit der Polizei. Da helfen auch …
Amphetamin: Fahrer muss unwissentlichen Konsum belegen

Kommentare