+
Mit schicker Blechhülle: Suzuki Swift macht viel her bei günstigen Preisen ab 10 990 Euro.

Es geht auch noch Swifter

„Swift-Fahrer sind selbstbewusst und Design-orientiert,“ weiß Francesco Sini, Marketing-Leiter von Suzuki Deutschland. Selbstbewusst, weil ihnen ein guter Kleinwagen genügt...

...und sie kein hochpreisges Status-Symbol benötigen. Design-orientiert, weil so mutig und markant gezeichnet wie der Suzuki Swift soll es dann doch sein. Der Vorgänger Swift 3 war 2005 noch eine Revolution, hatte mit den eher biederen Vorgängern gar nichts gemein. Deshalb genügte für den Swift 4 jetzt eine sanfte Evolution, die nach außen so dezent wie ein Facelift wirkt. Technisch stehen beim neuen Suzuki Swift ab sofort sparsamere Motoren, erweiterte Ausstattung und dezent gewachsene Platzverhältnisse im Vordergrund.

Ein Elektro-Swift mit kleinem Benziner als Reichweiten- Verlängerer (also nicht zum direkten Antrieb, sondern um Strom für den E-Motor zu erzeugen) ist derzeit in Japan mit 70 Exemplaren im Feldversuch unterwegs. Hierzulande käuflich könnte der Strom-Swift ab 2013 sein – für jene Designorientierten Swift-Freunde, die neben Selbst- auch noch ordentlich viel Umweltbewusstsein mitbringen.

Ralf Schütze

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wer haftet nach Spurwechsel-Unfall mit Lkw?
Beim Spurwechsel auf der Autobahn gilt eine erhöhte Sorgfaltspflicht. Wer dagegen verstößt, muss in der Regel den Schaden selbst bezahlen, auch wenn der Unfall mit einem …
Wer haftet nach Spurwechsel-Unfall mit Lkw?
Wie man das Auto richtig abmeldet
Wer sein Auto verschrotten, verkaufen oder generell aus dem Verkehr ziehen will, muss es abmelden. Das spart Steuern und Versicherungsgebühren. Doch welche Dokumente …
Wie man das Auto richtig abmeldet
Bei Schäden nach der Waschanlage Fotos machen
Regelmäßige Fahrten durch die Waschanlage gehören für viele Autofahrer zur problemlosen Autopflege dazu. Doch was ist zu tun, wenn sie nach dem Waschgang Schäden am …
Bei Schäden nach der Waschanlage Fotos machen
Fortbewegung der Zukunft: Aston Martin stellt Flugtaxi vor
Die Luxusmarke Aston Martin hat diese Woche das "Volante Vision Concept" vorgestellt: das Modell ist ein autonomes, hybrid-elektrisches Fahrzeug - und es fliegt.
Fortbewegung der Zukunft: Aston Martin stellt Flugtaxi vor

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.