+
Gelbe HU-Plaketten gelten nur noch bis Ende 2015. Spätestens bis Ende Dezember sollten Halter, die eine entsprechende Plakette haben, zur nächsten Hauptuntersuchung.

TÜV-Plakette

Gelbe HU-Plaketten sind bald out

Schon mal einen Blick aufs Nummernschild des Autos geworfen? Bei wem dort eine gelbe Plakette klebt, der muss noch in diesem Jahr zur Hauptuntersuchung.

Ein kurzer Blick auf das Auto-Kennzeichen genügt: Wer eine gelbe HU-Plakette hat, muss sein Fahrzeug noch in diesem Jahr zur Hauptuntersuchung bringen. Darauf weist die Dekra hin.

Ab 1. Januar dürfen nur noch Plaketten in Braun, Rosa und Grün unterwegs sein. Eine braune Plakette zeigt an, dass die HU 2016 fällig ist, bei Rosa ist es 2017 soweit, und Grün steht für 2018. In welchem Monat die Fahrzeugprüfung ansteht, erkennt man daran, welche Zahl auf der Plakette oben steht. Wer die Fristen überzieht, dem droht bei Polizeikontrollen ein Bußgeld. Bei mehr als zwei Monaten Verzug steht außerdem eine vertiefte HU mit zusätzlichen Kosten an.

Ab 2018 müssen Neuwagen in der EU erstmals nach vier Jahren zum TÜV. Danach ist die Untersuchung alle zwei Jahre fällig.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jeder vierte Kinder-Fahrradsitz fällt im Test durch
Spätestens im Frühling beginnt wieder die Fahrradzeit. Mit dem passenden Kindersitz können auch die Kleinsten mit auf Tour. Bei einem aktuellen Vergleich der Stiftung …
Jeder vierte Kinder-Fahrradsitz fällt im Test durch
Der Skoda Yeti besteht Langzeitprobe
Einen guten Eindruck macht der Skoda Yeti bei der Kfz-Hauptuntersuchung und der Pannenbilanz. Die Liste kleinerer Mängel bleibt zwar übersichtlich, bremst die Euphoprie …
Der Skoda Yeti besteht Langzeitprobe
Lassen sich Xenon- oder LED-Scheinwerfer nachrüsten?
Gute Autolampen tragen entscheidend zur Sicherheit auf den Straßen bei. Neuwagen sind meist ab Werk mit modernen Xenon- oder LED-Scheinwerfern ausgestattet. Lohnt es …
Lassen sich Xenon- oder LED-Scheinwerfer nachrüsten?
Im Winter: Darf ich den Motor warmlaufen lassen?
Was machen viele Autofahrer, um ihren Wagen im Winter von Eis und Schnee zu befreien? Genau, sie lassen den Motor warmlaufen. Allerdings drohen Bußgelder.
Im Winter: Darf ich den Motor warmlaufen lassen?

Kommentare