+
Verkehrsschilder mit dem Zusatz "werktags" gelten auch an einem Samstag. Foto: Daniel Reinhardt/dpa

Gut zu wissen

Gelten "werktags"-Tempolimits auch am Samstag?

Werktage sind nicht gleich Arbeitstage. Das ist wichtig zu wissen, wenn es um Verkehrsschilder mit dem Zusatz "werktags" geht. Der TÜV Nord klärt auf.

Essen/Hannover (dpa/tmn) - Nicht selten sind Verkehrsschilder für Geschwindigkeitsbegrenzungen mit dem Zusatz "werktags" versehen. Viele Autofahrer sind sich nicht sicher, ob das Tempolimit dann auch an einem Samstag gilt.

Fälschlicherweise werden Werktage oft mit den üblichen Arbeitstagen, also Montag bis Freitag, gleichgesetzt, erklärt der Tüv Nord. Nach Urteilen der Gerichte gelten in Deutschland aber sämtliche Kalendertage, die nicht Sonn- oder gesetzliche Feiertage sind, als Werktag.

Der Samstag ist damit ein Werktag, und wer eine entsprechend gekennzeichnete Geschwindigkeitsbegrenzung missachtet, riskiert ein Bußgeld. Ist das Verkehrszeichen mit der Geschwindigkeitsbegrenzung hingegen mit dem Zusatz "Mo-Fr" gekennzeichnet, hat das Tempolimit weder am Samstag noch am Sonntag Gültigkeit.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfassbar: Porschefahrer ignoriert zehn Strafzettel und zahlt Bußgeld nicht
Weil auf der Windschutzscheibe kein Platz mehr ist, kleben die Strafzettel schon auf dem Seitenfenster. Dabei parkt der Fahrer seinen Porsche auf seinem eigenen …
Unfassbar: Porschefahrer ignoriert zehn Strafzettel und zahlt Bußgeld nicht
Was der VW Beetle als Gebrauchter taugt
Der VW Beetle fällt durch seine besondere Form auf. Das Auto gilt als Augenschmaus und Lifestyle-Modell. Aber wie zuverlässig ist der Beetle als Gebrauchter? Lohnt eine …
Was der VW Beetle als Gebrauchter taugt
Unbekannter klaut Blitzer am helllichten Tag – Polizist merkt nichts
Plötzlich weg: Während einer Geschwindigkeitskontrolle verschwindet der Blitzer. Geblitzte Autofahrer haben trotzdem Pech.
Unbekannter klaut Blitzer am helllichten Tag – Polizist merkt nichts
Bis zu 25 Prozent Sprit sparen: So einfach geht's
Gerade vor Ferienbeginn steigen an den Tankstellen die Preise für Benzin und Diesel. Mit einfachen Tricks können Sie Ihren Spritverbrauch spürbar senken
Bis zu 25 Prozent Sprit sparen: So einfach geht's

Kommentare