Genf 2012: Das Mini Clubvan Concept
1 von 10
Genf 2012: Das Mini Clubvan Concept hat nur zwei Sitzplätze, aber dafür fünf Türen und viel viel Platz.
Mini Clubvan Concept
2 von 10
Raumwunder: Auf der rechten Fahrzeugseite öffnet sich die Türe gegenläufig.
Mini Clubvan Concept
3 von 10
Am Heck sind die Türen seitlich angeschlagen. Das Clubvan Concept erinnert an den Morris Mini van aus den 60ern.
Mini Clubvan Concept
4 von 10
Hinter den beiden Sitzplätzen ist ein Trenngitter angebracht.
Mini Clubvan Concept
5 von 10
Sechs im Boden eingelassene Fixierösen bieten die Möglichkeit, Transportgüter unterschiedlicher Länge, Höhe und Breite mit Hilfe von Spanngurten gegen Verrutschen zu sichern.
Mini Clubvan Concept
6 von 10
Zwei Sitzplätze, zwei Türen für Fahrer und Beifahrer. Hinter den Sitzplätzen ist viel Platz zum Beladen.
Mini Clubvan Concept
7 von 10
Polycarbonatscheiben, die an der Außenseite in Wagenfarbe lackiert sind, und die stark getönten Scheiben der Hecktüren erschweren den Einblick in den Laderaum.
8 von 10
Das Mini Clubvan Concept feiert seine Weltpremiere 2012 in Genf.

Genf 2012: Das Mini Clubvan Concept

Das Mini Clubvan Concept feiert Weltpremiere in Genf

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland
Jetzt wagt sich auch Citroën mit seinem ersten selbst entwickelten SUV auf die Straße. Die Franzosen starten mit dem neuen C3 Aircross gleich im großen Segment der …
Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Ford hat schon Golf gespielt, als bei VW noch der Käfer krabbelte. Denn sieben Jahre vor dem Golf ging zum Jahreswechsel 1967/1968 in Köln der kompakte Escort ins …
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Das versenkbare Hardtop war nicht viel mehr als eine Mode. Weil sich die Hersteller wieder der reinen Roadster-Lehre besinnen und die Konstruktionen immer besser werden, …
Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Das sind die Luxus-Karren der Stars
Glitzer und Glamour gibt es bei den Stars nicht nur auf dem roten Teppich, sondern auch auf den Straßen. Denn bei ihren Autos lassen sie nichts anbrennen.
Das sind die Luxus-Karren der Stars

Kommentare