Mercedes-Benz enttäuscht den Sensenmann.

Makaber? Werbung mit dem Sensenmann

Ist es geschmacklos oder genial? Der Tod fährt mit, so lautet eine Botschaft im TV-Spot von Mercedes. Im Mittelpunkt steht die neue E-Klasse, die Hauptrolle spielt der Sensenmann.

Im Werbespot "Sorry" nimmt der Sensenmann auf dem Beifahrersitz Platz und freut sich auf das baldige Ableben des Fahreres. Doch die Bremskraftverstärker machen dem Tod einen Strich durch die Rechnung.

Die Idee zu dem Spot stammt von den Werbern Jung von Matt. Urteilen Sie selbst, ob die Werbung gruslig, geschmacklos oder einfach nur orginell ist. Hier der TV-Spot "Sorry"

Das neue Mercedes Benz E-Klasse Cabrio

Das neue Mercedes-Benz E-Klasse Cabrio

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eine Typologie der Radfahrer
Autofahrer, Lieferanten, Fußgänger, Baustellen – die Hindernisse auf dem Weg eines Radfahrers sind vielseitig. Dabei machen die Artgenossen mindestens genauso viele …
Eine Typologie der Radfahrer
Unbekannter bestraft Falschparkerin - mit absoluter Ekel-Aktion
Dass ein Falschparker mal einen frechen Zettel an der Scheibe findet, ist schon fast normal. Aber was einer Britin nun passiert ist, ist nicht zu glauben.
Unbekannter bestraft Falschparkerin - mit absoluter Ekel-Aktion
Vorsicht: Diese Autos haben die meisten Pannen
Die wenigsten Probleme haben BMW-Fahrer. Dafür müssen Hyundai-Besitzer am häufigsten den ADAC rufen. Die meisten Pannen verursacht ein bestimmtes Bauteil.
Vorsicht: Diese Autos haben die meisten Pannen
Continental testet auf der Autobahn autonomes Fahren
Noch ist es Zukunftsmusik, die Serienreife weit weg. Aber irgendwann wird es wahr - dann plaudern wir, lesen oder schauen Videos während der Fahrt im Roboterauto.
Continental testet auf der Autobahn autonomes Fahren

Kommentare