+
Bisher nur ein Modellversuch: Lang-LKW mit einer Länger von bis zu 25,25 Metern. Viele Deutsche sehen eine mögliche Zulassung der Gigaliner kritisch. 

XXL-Laster und Monstertracks

Umfrage: 70 Prozent sind gegen Riesenlaster

Seit geraumer Zeit sind sie heiß diskutiert: die Gigaliner. Eine Umfrage ergab nun, dass viele Deutsche die Zulassung der Riesenlaster problematisch sehen.

Fast drei Viertel der Menschen in Deutschland sind gegen die Zulassung von Lang-Lkw, die auch als Riesenlaster oder Gigaliner bekannt sind. Das ist das Ergebnis einer Forsa-Umfrage, wie der Automobil-Club Verkehr (ACV) mitteilt.

72 Prozent sprechen sich dagegen aus, 25 Prozent sind dafür. Noch bis Jahresende läuft in Deutschland ein Test der bis zu 25,25 Meter langen Lkw. Mehr als die Hälfte der Menschen (51 Prozent) denken, dass es durch die Riesenlaster zu mehr Lkw-Verkehr kommen wird, 38 Prozent nehmen das Gegenteil an.

Unfallrisiko

47 Prozent befürchten eine Erhöhung des Unfallrisikos durch die Größe und das Gewicht. Dass durch die Zulassung mehr Güter von der Bahn auf die Lkw verlagert werden, denken 45 Prozent der Befragten, die damit verbunden Umweltschäden als Resultat sehen. 40 Prozent erwarten höhere Kosten für die Steuerzahler, weil die Lang-Lkw den teilweisen Umbau der Straßen erforderten.

Forsa befragte im Auftrag von Allianz pro Schiene, Automobil-Club Verkehr (ACV) und dem Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) 1535 Personen ab 16 Jahren vom 8. bis 22. Juni 2016.

Die Gigaliner kommen!

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Manche Autofahrer mögen es sehr schnell und veranstalten illegale Rennen. Ein neues Gesetz soll solche Temposünder das Fürchten lernen. Denn es drohen nicht nur …
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Im Automobilbereich entlockt das Stichwort "Connectivity" kaum mehr als ein müdes Lächeln. Bei den motorisierten Zweirädern ist nun Kymco mit dem neuen AK 550i am Start, …
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Rasern droht künftig Auto-Beschlagnahmung und Gefängnis
Mit Tempo 150 durch die Stadt und dann nur einen Monat Fahrverbot? Das wird sich ändern: Teilnehmer an illegalen Autorennen riskieren künftig bis zu zwei Jahre Knast.
Rasern droht künftig Auto-Beschlagnahmung und Gefängnis
Autodiebstahl: Polizei und Versicherung sofort informieren
Das Auto ist verschwunden - da ist der erste Schreck meist groß. Doch was ist zu tun, wenn es wirklich gestohlen worden ist? Und was können Autofahrer tun, um den Dieben …
Autodiebstahl: Polizei und Versicherung sofort informieren

Kommentare