1 von 8
Im September 1893 stellte Volkswagen den Golf II auf der IAA vor: Mehr Platz, mehr Nutzwert, mehr Technik - der Golf II war ein Riesenerfolg. Zwischen 1983 und 1991 liefen insgesamt 6,4 Millionen Modelle vom Band. Dieses Jahr können Besitzer für gepflegte, 30 Jahre alte Fahrzeuge ein H-Kennzeichen beantragen.
2 von 8
Breites Angebot - der Golf II wurde als Zwei- oder Viertürer sowie als Stufenheck-Version Jetta angeboten.
3 von 8
Vielfalt beim Leistungsträger - den Golf II GTI gab es als Zwei- und Vierventiler mit 112 und 139 PS. Der ab 1990 angebotene GTI G60 mit 160 PS war sogar mit Allradantrieb verfügbar.
4 von 8
Homologationsmodell für den Motorsport - der zwischen 1989 und 1991 genau 5000mal hergestellte, grundsätzlich zweitürige Rallye Golf mit 160 PS kam aus dem VW Werk Brüssel.
5 von 8
Vorläufer der aktuellen Cross-Modelle - der allradgetriebene, höher gelegte Golf Country mit 98 PS wurde 1990/91 bei Steyr-Daimler-Puch in Graz knapp 8000mal gefertigt.
6 von 8
Golf II Citystromer: Elektrisch mit 50 Kilometer Reichweite - eine 120 Exemplare umfassende Kleinserie des Golf II von 1991 diente als zukunftsweisender Versuchsträger.
7 von 8
Erfolgreich gegen den Rest der Welt - Kenneth Eriksson und Peter Diekmann gewannen 1986 mit diesem Renn-Golf die Rallye-Weltmeisterschaft in der Gruppe A.
8 von 8
Kühner Ritt auf 4300 Meter Gipfelhöhe - 1987 schickte Volkswagen Motorsport diesen Bi-Motor-Golf II mit insgesamt 652 PS zum legendären Pikes-Peak-Rennen nach den USA.

Golf II ist jetzt ein Oldie

Vor 30 Jahren lief der erste Golf II vom Band. Dieses Jahr können Besitzer für gepflegte Fahrzeuge ein H-Kennzeichen beantragen.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Gebrauchte Elektroautos: Das sind die beliebtesten Modelle
Elektroautos aus zweiter Hand finden sich immer häufiger. Denn einige Modelle gibt es für relativ kleines Geld. Die beliebtesten Gebrauchten sehen Sie hier.
Gebrauchte Elektroautos: Das sind die beliebtesten Modelle
Jaguar E-Pace im Test: Wildkatze mit Spieltrieb
Die Katze lässt das Mausen nicht: Nachdem sich der F-Pace zum bestverkauften Modell bei Jaguar entwickelt hat, haben die Briten ihr zweites SUV nachgeschoben. Nicht ganz …
Jaguar E-Pace im Test: Wildkatze mit Spieltrieb
Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten
Wie ein ranghohes Tier durch die Straßen fahren: Diese ehemaligen Staatskarossen bekommen Sie heute für verhältnismäßig wenig Geld. Welches Modell soll's sein?
Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten
Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit
Anders als auf der CES in Las Vegas sucht man auf der Motorshow in Detroit neue Technologien vergebens. Stattdessen zeigen die Aussteller viele neue Autos aus altem …
Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Kommentare