+
Eine ganze Couchgarnitur im VW Polo? Passt schon.

Rekordverdächtig

Raumwunder: Polizei stoppt Polo mit Sofagarnitur

Dillenburg - Unglaublich, was so alles in einen VW Polo passt. Ein Autofahrer hatte neben seiner Frau eine komplette Couchgarnitur in seinen Wagen gepackt. Doch die Polizei stoppte den Transport. 

Ein Mann aus Bad Laasphe in Nordrhein-Westfalen hat sich bei einer Transportfahrt als findiger Möbelpacker bewiesen. Neben seiner Beifahrerin verstaute er auch ein komplettes Sofa in, auf und an seinem VW Polo, wie die Polizei in Dillenburg am Dienstag mitteilte.

Das Eckelement der Sitzgruppe hing dabei weit aus dem Heck des Wagen heraus, auf dem Dach war ein weiteres größeres Sofateil vertaut. Der Mann musste nicht nur Strafe zahlen, er musste bei der Kontrolle vor einigen Tagen auch seine Ladung reduzieren. „Er lud das "schwebende" Eckelement auf dem Parkplatz ab und ließ seine Frau zur Bewachung zurück“, heißt es in der Polizeimitteilung. „Eine Sitzgelegenheit hatte sie ja.“

dpa

Die irrsten Autofahrer der Welt

Die irrsten Autofahrer der Welt

Mehr zum Thema:

Vater transportiert vier Kinder im Kofferraum

Polizei stoppt Auto mit Holzladung

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Studie deckt auf: Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner
Eigentlich werden Dieselmotoren vor allem mit einem erhöhten Stickoxid-Ausstoß in Verbindung gebracht. Doch möglicherweise verursachen sie auch mehr CO2 als Benziner.
Studie deckt auf: Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Für Autofahrer gilt die Faustregel "Von O bis O": Von Oktober bis Ostern sollte das Auto mit Winterreifen ausgestattet sein. Doch kaufen sollten Sie diese schon jetzt.
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Kia Stonic startet Ende September ab 15 790 Euro
Der 4,14 Meter lange Kia Stonic bekommt zwar keinen Allradantrieb, dafür können die Kunden aber zwischen vielen bunten Farbkombinationen wählen. Die Preise starten bei …
Kia Stonic startet Ende September ab 15 790 Euro
Für E-Autos mehr als 10 500 Ladepunkte in Deutschland
Elektroautos müssen noch immer häufiger als Benziner und Diesel "auftanken", denn ihre Reichweite ist meistens nicht so hoch. Dies ist zurzeit an 10 700 Ladepunkten in …
Für E-Autos mehr als 10 500 Ladepunkte in Deutschland

Kommentare