Wirbel um neues Gemisch

USA: Automobilclub warnt vor E15-Sprit

Orlando - Während wir in Deutschland noch über E10 streiten, sind die USA schon einen Schritt weiter. Dort warnt der größte Automobilclub des Landes, AAA, vor der Einführung der neuen Sorte E15.

Bei der Bezeichnung E15 handelt es sich um aus Erdöl gewonnenem Benzin mit einer fünfzehnprozentigen Beimischung von Ethanol.

Weniger als fünf Prozent der Autos auf der Straße seien für das neue Gemisch freigegeben, erklärte der Club am Freitag. Weil die Autofahrer jedoch nur unzureichend aufgeklärt seien, könnten sie den Sprit versehentlich tanken und damit den Motor schädigen.

„Millionen Amerikaner kennen sich mit E15 nicht aus“, sagte AAA-Präsident Robert Darbelnet. Er drängte die Regierung, das Okay für die Spritsorte zurückzunehmen. Seit kurzem läuft der Verkauf, wenngleich das Gemisch bislang nur wenigen Tankstellen tatsächlich erhältlich ist.

Dagegen ist E10 - um das sich die Diskussion in Deutschland dreht - längst gang und gäbe. Nach Angaben des US-Energieministeriums ist mehr als 95 Prozent des Sprits im Land bis zu einem Zehntel Ethanol beigemischt.

Nun soll nach dem Willen der Regierung allerdings E15 die Autos antreiben. An dieser Stelle ähneln sich Alte und Neue Welt wieder: Der größte Automobilclub des Landes warnt eindringlich vor der neuen Spritsorte.

Jedoch wird ein Punkt in den USA nahezu ausgeklammert, der in Deutschland und anderswo in Europa zuletzt die politische Diskussion über E10 bestimmte: Dass der Treibstoff die Nahrungsmittelknappheit in der Welt noch verschlimmern könnte. Denn Ethanol wird aus Pflanzen gewonnen, etwa aus Weizen, Roggen, Mais, Raps oder Zuckerrüben. Die EU rudert deshalb bei ihren einst hochtrabenden Biosprit-Plänen schon zurück. In den USA dürfte diese Diskussion gerade erst begonnen haben.

Die wichtigsten Infos zum E10-Benzin

Bio-Sprit E10: Die wichtigsten Infos

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf New Yorks Straßen soll 2018 Erstaunliches passieren
Staus, Gehupe und Fußgänger-Chaos: Auf New Yorks Straßen geht es ziemlich rau zu. Trotzdem soll 2018 ein überraschendes Pilot-Projekt gestartet werden.
Auf New Yorks Straßen soll 2018 Erstaunliches passieren
Seat Arona kommt im November als zweites SUV aus Spanien
SUVs boomen. Daher erweitern viele Hersteller ihr Portfolio mit den rustikal aussehenden Autos. Auch die spanische VW-Tochter Seat bringt im November ihren zweiten …
Seat Arona kommt im November als zweites SUV aus Spanien
Winterreifen kaufen: Das ändert sich ab dem 01. Januar für Autofahrer
Für Autofahrer gilt die Faustregel: Von Oktober bis Ostern sollte das Auto mit Winterreifen ausgestattet sein. Ab dem 01. Januar 2018 gibt es eine neue Regelung.
Winterreifen kaufen: Das ändert sich ab dem 01. Januar für Autofahrer
Bei reflektierender Kleidung auf Normen achten
Bei Dunkelheit sind reflektierende Westen, Jacken und Hosen für Radfahrer und Fußgänger wichtig. Damit werden sie für andere besser sichtbar. Wer gerade über eine …
Bei reflektierender Kleidung auf Normen achten

Kommentare