Großer Auftritt

- Man nehme einen Audi Q7. Das mächtige Gefährt ergänzt ja seit Kurzem die Modellpalette der Ingolstädter um das unvermeidliche Luxus-SUV. Dieses Sport Utility Vehicle liefert man nun beim renommierten Allgäuer Veredler Abt in Kempten ab - und heraus kommt der AS7.

Kräftemäßig erstarkt und optisch aufgemotzt. Was für ein Auftritt! Ins Auge stechen zuerst einmal die breiten Kotflügel, die obendrein farblich abgesetzt sind. Zusammen mit dem Frontspoiler in der gleichen Farbe ist das schon mal ein Hingucker par excellence. Der Heckspoiler fällt da schon gar nicht mehr auf und die mächtigen Räder mit den 22-Zoll-Felgen passen obendrein bestens zum gar nicht bescheidenen Äußeren. Der AS7 zeigt so ganz unverholen, was er hat. Und das wird einem auch immer wieder ganz schnell bewusst, wenn überall, wohin man kommt, Foto- Handys und Digitalkameras gezückt werden.

Sogar ein simples Einparkmanöver wird so zur vielfach bestaunten Aktion. Kein Zweifel, er fällt auf, der Allgäuer Riese. Auf der Autobahn wird klaglos die linke Spur geräumt, und zwar so schnell, dass man trotz der Leistungssteigerung von 233 auf 272 PS Mühe hat, die Erwartungen zu erfüllen. Denn der Sechszylinder- Diesel, das 3,0 Liter große Herz des AS7, muss ein immerhin 2400 kg schweres Gefährt bewegen. Das braucht auch mit dem auf 550 Nm gesteigerten max. Drehmoment (vorher: 500 Nm) seine Zeit. Schnell lernt man, welche Gangart das Luxus- SUV bevorzugt: das entspannte Cruisen.

Da gerät in Vergessenheit, dass die Kemptener Äbte die Spitze von 210 auf 218 Sachen gesteigert haben. Doch so hektisch mag man gar nicht unterwegs sein. Souverän und zügig dagegen schon. Der etwas sanftere Druck aufs Gaspedal schlägt sich schnell im Verbrauch nieder. Notierten wir bei Vollgasetappen stolze 15 Liter Diesel auf 100 Kilometer, so ermittelten wir schließlich als Durchschnittsverbrauch noch akzeptable 12,2 Liter. Den größten Spaß macht der Abt-Audi nicht beim Tempo-Bolzen auf der Autobahn, sondern auf der Landstraße. Da zeigen sich die Auswirkungen der Feinarbeiten am besten: Spurverbreiterung, Sporträder und Spoiler lassen den AS7 satt, sauber und sicher auf der Straße liegen.

Die sechsstufige Automatik passt sich perfekt an, der Motor läuft seidig weich und ruhig und die Bremsen sorgen bei Bedarf für souveräne Verzögerung. Mit etwas Überwindung und nicht zuletzt dank der exzellenten Einparkhilfe kann man den Audi auch in der Tiefgarage abstellen. Die an unserem Exemplar montierten Reifen der Dimension 305/30 ZR 22 erschwerten allerdings das Rangieren, zudem laufen diese Pneus erbarmungslos jeder Spurrille nach. Und an Geländeauftritte braucht man -trotz Allradtechnik, Offroad-ESP und adaptiver Luftfederung -angesichts dieser breiten Walzen nicht mal zu denken.

Für wen ist nun der Abt AS7? Zuallererst einmal für diejenigen Kunden, die für das Komplettfahrzeug 89 581,60 Euro auf den Tisch des Tuners legen können. Dafür erhalten sie dann ein mit allem erdenklichen Schnickschnack ausgestattetes SUV, das vielleicht nicht ganz das Potenzial haben mag, das sein Äußeres verspricht, das aber allemal für ein souveränes Fahren und für den ganz großen Auftritt taugt. Also keine Angst, wenn der Allgäuer formatfüllend im Rückspiegel auftaucht: Der beißt nicht, der will nur spielen…

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität
Beim Autofahren das Handy am Ohr? Das ist gefährlich und deshalb verboten. Wer trotzdem im Auto telefonieren will, greift zu Freisprech-Geräten. Doch die sind längst …
Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität
Der Markt für Reisemobile und Caravans boomt
In die Freizeitfahrzeuge halten jetzt immer mehr elektronische Helfer Einzug - von der Rückfahrkamera bis zum Abstandswarner. Deutschlands Versicherer halten das …
Der Markt für Reisemobile und Caravans boomt
Eine Nummer Größer: VW California XXL auf Crafter-Basis
Auf dem Caravan-Salon wird Volkswagen ein Reisemobil auf Basis des Kastenwagens VW Crafter zeigen. Angelehnt ist die Studie an den VW California, den Camping-Fans nur zu …
Eine Nummer Größer: VW California XXL auf Crafter-Basis
Wie ausgestorben: Was hat es mit diesem Autofriedhof auf sich?
Was wohl hinter diesem gruseligen Autofriedhof steckt? Seit Jahren hat es niemand mehr gewagt, dieses Areal zu betreten - aus einem traurigen Grund.
Wie ausgestorben: Was hat es mit diesem Autofriedhof auf sich?

Kommentare