+
Mehr Licht für sicheres Fahren: H7-Lampen von bekannten Marken wie Philips (im Bild), Bosch und Osram schneiden beim Test am besten ab. Foto: Rens van Mierlo/Philips/dpa

"Upgrade fürs Licht"

H7-Lampen fürs Motorrad: Teure Markenware im Test vorn

In diesem Fall ist teurer gleich besser: Bei einem Test schnitten teurere H7-Lampen für Motorräder besser ab als günstige.

Stuttgart (dpa/tmn) - Bei H7-Lampen für Biker haben teure Markenprodukte im Test die Nase vorn. Sie bieten ein "wirkliches Upgrade fürs Licht", urteilt die Zeitschrift "Motorrad" (Ausgabe 5/2017), die 15 H7-Lampen geprüft hat.

Testsieger ist die "Philips X-treme Vision" für 22,99 Euro. Sie schneidet genauso wie die "Bosch Plus 90" (30,99 Euro pro Paar) und die "Osram Night Breaker Unlimited" (Paarpreis 34,99 Euro) "sehr gut" ab.

Doch auch die günstigeren Angebote schlagen sich wacker. Fünf Lampen erweisen sich als "gut", darunter auch die "Ulitmate Speed H7 +50%" - mit 5,99 Euro pro Paar die zweitbilligsten Lampen im Test. Fünf sind "befriedigend", so auch die billigste im Test: "Hein Gericke Headlamp Bulb" für 2,95 Euro pro Stück. Lediglich zwei Produkte zeigen sich "ausreichend", darunter auch mit rund 21 Euro pro Paar teure, aber nicht empfehlenswerte Lampen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ist das die schlechteste Einparkerin der Welt?
Das Seitwärtseinparken stellt auch für viele Deutsche immer wieder einen Graus dar: Eine Fahrerin aus Nordirland schoss mit ihren Versuchen jedoch den Vogel ab.
Ist das die schlechteste Einparkerin der Welt?
Carrera T fächert Porsche 911-Familie weiter auf
Die Familie des Porsche 911 bekommt Zuwachs. Der Sportwagenhersteller will im nächsten Jahr den Carrera T auf den Markt bringen. Von den anderen Modellen unterscheidet …
Carrera T fächert Porsche 911-Familie weiter auf
Monster mit Frischenzellenkur: Ducati 821 ab 11 490 Euro
Moderner und leistungsstärker: So soll Ducatis Naked-Bike Monster 821 schon bald auf den Markt kommen. Neurungen gibt es am Tank- und Heckbereich. Außerdem sorgt ein …
Monster mit Frischenzellenkur: Ducati 821 ab 11 490 Euro
Der Mazda CX-5 ist beim Mängel-Check kaum angreifbar
Mazdas CX-5 gilt als Konkurrent des VW Tiguan. Auf dem Markt ist das japanische SUV-Modell schon seit 2012 und hält sich noch immer wacker. Seine Fehlerquote fällt im …
Der Mazda CX-5 ist beim Mängel-Check kaum angreifbar

Kommentare