+
Hamster am Steuer von einem Volvo Mega-Truck.

Extrem tierisch!

Kleiner Hamster steuert Volvo 15-Tonnen Laster

  • schließen

Es ist ein Monster-Truck, aber mühelos zu steuern. Und zwar so leicht, dass selbst ein Hamster einen Brummi fahren kann. Um das zu beweisen, setzt Volvo einen echten Nager ans Steuer. Kein Witz!

Auf einer speziellen Teststrecke lenkt ein lebender Hamster einen 15-Tonnen Laster aus einem Steinbruch entlang einer steilen Klippe. Wie das funktioniert, zeigt Volvo jetzt in einem Video.

Charlie im Hamsterrad lenkt einen 15-Tonner.

Damit der Hamster manövrieren kann, haben Ingenieure eine Drehscheibe, die aussieht wie ein Hamsterrad, auf das Lenkrad montiert. Nur durch den Reiz einer saftigen orangen Karotte steuert der Nager dann den Truck. Dabei kann Charlie, der Hamster, nicht mal aus dem Fenster gucken.
Und das alles ist, wie sich jeder vorstellen kann, „very, very dangerous“, zu deutsch, sehr sehr gefährlich, wie ein Volvo-Ingenieur im Spot erklärt. 

Hamsterhaft: Der Volvo Truck unterwegs im Steinbruch. 

Aber schließlich geht es darum, zu demonstrieren, wie das so genannte Volvo Dynamic Steering funktioniert. Bei dieser neuen Technologie unterstützt ein Elektromotor die Lenkung. Wo sonst vor allem Muskelkraft eines Fahrers zum Einsatz kommt, genügt deswegen nur ein Finger oder eben - ein Hamster. Natürlich wurden mehrere Hamster auf den ultimativen Test vorbereitet. Nach mehreren Wochen Training war klar, dass Charlie, DER Hamster für den Job sein würde. Ob er jemals die Karotte essen durfte, ist übrigens unbekannt. 

Hier sehen Sie das Video von Volvo und dem ultimativen Hamster-Test auf YouTube.com.

IAA Nutzfahrzeuge: Truck, Trailer & Co.

IAA Nutzfahrzeuge: Truck, Trailer & Co.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Auf der Autobahn mit leerem Tank stehen zu bleiben, kann mit Bußgeldern bestraft werden. Doch gilt das auch bei E-Autos mit aufgebrauchtem Akku?
Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?
Der Elektro-Autohersteller Tesla arbeitet auf Hochtouren an seinem neuen Autopiloten. Laut Zeitplan soll dieser Ende 2017 getestet werden.
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?
Zuerst zeigt Autofahrer den Stinkefinger – dann passiert das
Einen Parkplatz blockieren? Dafür hatte ein Berliner Autofahrer kein Verständnis und zeigte prompt den Stinkefinger - was danach passierte, werden Sie nicht glauben.
Zuerst zeigt Autofahrer den Stinkefinger – dann passiert das
Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität
Beim Autofahren das Handy am Ohr? Das ist gefährlich und deshalb verboten. Wer trotzdem im Auto telefonieren will, greift zu Freisprech-Geräten. Doch die sind längst …
Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität

Kommentare