+
Wer ohne gültigen Parkschein parkt, muss mit einem Bußgeld rechnen.

Glück gehabt

Falschparker muss Strafzettel nicht zahlen - aus kuriosem Grund

  • schließen

Es gibt Strafzettel, über die ärgert man sich maßlos und es gibt welche, die bringen einen zum Lachen. So einen hat nun ein Autofahrer aus Hannover bekommen.

Wer ohne gültigen Parkschein oder gültige Parkscheibe sein Auto abstellt, riskiert einen Strafzettel. Zwar fällt das Bußgeld mit 15 Euro noch harmlos aus, ärgerlich ist es trotzdem. Aber so ein Knöllchen kann auch lustig sein, wie ein Autofahrer aus Hannover festgestellt hat.

Einspruch gegen Strafzettel, weil "Pferd vorn" draufsteht

Der Online-Ausgabe der Bild hat der Mann ein Foto von einem ganz besonderen Strafzettel geschickt. Demnach hat er seinen Ford Mustang in Herne geparkt, allerdings keine Parkscheibe eingelegt bzw. kein Parkticket gekauft. 15 Euro sollte er für das Parken ohne gültigen Parkschein bezahlen.

Dagegen legte der Mann aber Einspruch ein und bekam Recht. Auf dem Strafzettel stand unter dem Punkt "Hersteller" lediglich "Pferd vorn". Dort sollte eigentlich die Marke des Autos stehen, aber offenbar wusste der Ordnungshüter bzw. die Ordnungshüterin nicht, was für ein Fahrzeug da steht.

Also wurde einfach nur das Markenlogo aufgeschrieben. Das ist beim Ford Mustang ein Pferd. Jedoch haben auch Ferraris und Porsches ein Pferd im Logo. Somit konnte nicht eindeutig belegt werden, dass es das richtige Auto ist. Aus diesem Grund hatte der Einspruch des Autofahrers Erfolg.

Lesen Sie auch: Mutter erhält Strafzettel, weil sie auf Mutter-Kind-Parkplatz parkte, trotz Kindern im Auto.

anb

So viel kosten Sie die zehn größten Verkehrssünden

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann kauft in Lidl-Filiale "Führerschein" für 300 Euro
Ist der Discounter jetzt ins Führerscheingeschäft eingestiegen? Das glaubte zumindest ein Mann, der sich dort eine Fahrerlaubnis kaufte, weil er seinen abgeben musste.
Mann kauft in Lidl-Filiale "Führerschein" für 300 Euro
Assistenz-Systeme könnten viele Menschenleben retten
In Deutschland sind zuletzt rund 3200 Menschen pro Jahr im Straßenverkehr ums Leben gekommen. Ein Teil davon könnte nach Einschätzung von Fachleuten noch leben, wenn …
Assistenz-Systeme könnten viele Menschenleben retten
So lösen Sie eine eingefrorene Handbremse
Der Winter ist der Monat, in dem Sie viel Zeit für Ihr Auto einplanen müssen: Denn Bauteile wie die Handbremse frieren gerne mal ein. So lösen Sie sie wieder.
So lösen Sie eine eingefrorene Handbremse
Tempo 130 auf der Autobahn: Evangelische Kirche startet Petition für Geschwindigkeitsbegrenzung
Immer wieder gibt es Diskussionen über ein flächendeckendes Tempolimit. Jetzt will sich auch die Kirche für Tempo 130 einsetzen, aber noch nicht sofort.
Tempo 130 auf der Autobahn: Evangelische Kirche startet Petition für Geschwindigkeitsbegrenzung

Kommentare