+
Schöne alte Zieten: Ein Blaupunktradio in einem Porsche 356 Coupe von 1950

High Tech im Auto für viele zu kompliziert

Navigationsgerät, Multifunktionshebel oder Autoradio - diese Dinge sollen für mehr Komfort hinterm Steuer sorgen. Doch die meisten kämpfen mit der Technik und das ist keine Frage des Alters.

Viele Autofahrer kommen mit der Bedienung moderner Autos nicht klar, wie jetzt eine bundesweite DEKRA Umfrage ergab.  

Demnach haben 77 Prozent vor allem Schwierigkeiten mit der Bedienung elektronischer Geräte an Bord.

Rätsel gibt den Autofahrern öfter die Bedienung der Navi-Systeme auf, obwohl die mittlerweile von 74 Prozent der Fahrer genutzt werden. 12 Prozent können das Navi kaum benutzen. Nicht besser ist es beim Multifunktionshebel, mit dem 13 Prozent nicht klar kommen. Mit der Telefon- und Audioanlage kämpfen 11 Prozent.

Verstehen Sie Autowerbung?

Verstehen Sie Autowerbung?

Die Probleme sind keine Frage des Alters: Bei den jungen Fahrern bis 25 Jahre beispielsweise ist der Wunsch nach Autos mit mehr Bedienkomfort mit 20 Prozent sogar größer als bei allen anderen Altersgruppen (Schnitt: 18 Prozent).

Frauen tun sich mit den Tücken der modernen Technik zuweilen schwerer als Männer. Sie sehen häufiger (46 Prozent, Männer: 37 Prozent) die Gefahr, dass sie die moderne Technik ablenken kann. Sie sind auch seltener von den Vorteilen überzeugt.

Quelle: Dekra

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Citroën C5 Aircross kommt im Januar 2019
Der C3 Aircross bekommt einen größeren Modellkollegen an seine Seite. 4,50 Meter misst der C5 Aircross, und als Dieselvariante verfügt Citroëns Neuzugang über 180 PS. …
Citroën C5 Aircross kommt im Januar 2019
Wenn die Klimaanlage stinkt: So werden Sie den muffigen Geruch wirklich los
Beugen Sie unangenehmen Gerüche vor: Reinigen und desinfizieren Sie regelmäßig Ihre Klimaanlage. Wir verraten Ihnen, wie einfach es geht.
Wenn die Klimaanlage stinkt: So werden Sie den muffigen Geruch wirklich los
Knallheiße Autos schon nach einer Stunde Hitzefalle
Jedes Jahr sterben kleine Kinder und auch Haustiere, die in überhitzten Autos alleine gelassen wurden. Wie das passieren kann, haben US-Forscher im heißen Arizona …
Knallheiße Autos schon nach einer Stunde Hitzefalle
Hamburg rüstet auf: Kugelsichere Blitzer im Einsatz
Blitzer werden immer öfters Ziel von Vandalismus. In der Hansestadt soll damit bald Schluss sein. Dafür fährt Hamburg schwere Geschütze auf.
Hamburg rüstet auf: Kugelsichere Blitzer im Einsatz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.